Hase und Igel laufen digital

Das Erste Bayerische Schulmuseum lagert in seinem Archiv wahre Lehrfilm-Raritäten. Die Digitalisierung macht die Nutzung der vormals hoch betagten Materialien nun bedenkenlos möglich. Bilder (2): Royer
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
22.01.2015
12
0

Generationen von Schulkindern haben ihn gesehen und sich am Wettlauf zwischen Hase und Igel begeistert - Das Erste Bayerische Schulmuseum Sulzbach-Rosenberg ist im Besitz dieses Uralt-Unterrichtsfilms und weiterer Streifen dieser Art.

"Der Hase und der Igel" ist zweifelsohne der Klassiker und vermutlich auch der bekannteste der alten Schul-Stummfilme, und immer noch freut man sich beim Betrachten diebisch über den schlitzohrigen Igel, der dank eines Komplotts mit seiner Frau den ungleichen Wettlauf mit dem pfeilschnellen Hasen gewinnt. Dieser Film kann Museumsbesuchern jetzt dank einer Spende der Sparkassen-Förderstiftung mit neuester Technik vorgeführt werden.

Echter Schatz

Aber auch andere Unterrichtsfilme, wie etwa "Die Belagerung einer mittelalterlichen Stadt", schlagen den verwöhnten Medienmenschen von heute in ihren Bann. Das Museum im historischen Schlösslschulhaus hütet daher seine Sammlung solcher Unterrichtsfilme und der dazugehörigen Vorführgeräte wie einen Schatz.

Das alte Zelluloid-Material ist allerdings auch sehr empfindlich und nimmt unweigerlich bei jedem neuerlichen Abspulen Schaden. Daher entschloss sich die Museumsleitung, die Streifen von einst zu digitalisieren und damit "auf ewig" zu speichern. Dass sie in digitaler Fassung auch gezeigt werden können, setzt entsprechende moderne Technik voraus.

Kamera gekauft

Mit einer Spende der Amberg-Sulzbacher Sparkassen-Förderstiftung von 1100 Euro, aufgestockt aus Mitteln des Museums-Fördervereins auf 1500 Euro, war das Erste Bayerische Schulmuseum nun in der Lage, Laptop und Beamer zu beschaffen. Mit diesem Equipment können die fast schon antiken Raritäten jetzt beliebig oft ohne weitere Abnutzungsschäden den Besucher-Klassen gezeigt werden. Das Geld reichte sogar noch für den Kauf einer Kamera, die beim Archivieren alter Schuldokumente wertvolle Dienste leistet.

So ließ es sich die Spitze der Sparkasse Amberg-Sulzbach mit den Vorstandsmitgliedern Dieter Meier, Werner Dürgner und Alexander Düssil nicht nehmen, anlässlich der Vorstellung der neuen Digitalausrüstung den Dauerhit aller Schulfilme, den Wettlauf zwischen Hase und Igel anzuschauen. Ein schöneres Dankeschön für ihr Engagement zugunsten des Schulmuseums hätten sie sich nicht wünschen können.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9730)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.