Hauch von Bundesliga beim TuS

Bei tropischen Temperaturen machte es den Kindern so richtig Spaß, Erfrischung unter der Beregnung durch den Rasensprenger zu finden.
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
18.08.2015
5
0

Mit dem 1:0-Sieg beim FC Mainz 05 hat der Aufsteiger eine erste Duftmarke gesetzt. Wie sich Bundesligaluft anfühlt, das durften also nicht nur die Profis des FC Ingolstadt erleben. Ein Hauch davon waberte auch durch das Aicher-Stadion des TuS in Rosenberg.

Im dritten Jahr in Folge war über vier Tage die Fußballschule des FCI zu Gast. Diese hat sich deutschlandweit einen Namen gemacht und gilt als größte nationale Vereinsfußballschule.

Neueste Erkenntnisse

Viele der 51 Kinder waren ebenfalls zum wiederholten Mal dabei - ein Beleg für die Qualität der Macher. Vorab wurden alle Teilnehmer mit dem FC-Ingolstadt-Outfit - bestehend aus Trikot, Zippoff-Pullover, Hose und Stutzen - eingekleidet und durften sich wie ein Profi fühlen.

Die Einheiten der Fußballschule sind nach den neuesten Erkenntnissen der Trainingsmethoden konzipiert, und die vier Trainer des FC Ingolstadt vermittelten ihrem jungen Publikum anschaulich alles Wissenswerte. An den vier Tagen kam keine Langweile auf, es wurde Koordination, Ballan- und mitnahme, Passspiel, Schusstechnik, Torabschluss, freies Spiel und Zweikampfverhalten geschult.

Ausreichende Trinkpausen

Während des Camps wurde auch das Audi-Schanzer-Fußballabzeichen absolviert und es gab eine Turnierform, bei der die Ergebnisse von mehreren Trainingsspielen ausschlaggebend waren. Alle Teilnehmer der Wettbewerbe erhielten Urkunden, die Besten zusätzlich Medaillen. Bei schweißtreibenden Temperaturen achteten die FCI-Trainer auf ausreichend Trinkpausen, auch der Rasensprenger sorgte immer wieder für Erfrischung und Spaß.

Das gemeinsame Mittagessen wurde im Biergarten der TuS-Pizzeria eingenommen, gemeinsame Spiele sorgten für erholsame Abwechslung. Am letzten Tag erhielten dann die Kleinen noch eine weitere Überraschung in Form einer gefüllten FC-Ingolstadt-Tasche. Darin enthalten waren ein Gutschein für den Fanshop sowie ein kleiner WM-Pokal, Trinkflasche und die FC-Ingolstadt-Mütze.

Engagement gelobt

Das Trainerteam bedankte sich bei allen Kindern und lobte deren Engagement. Die Übungsleiter selbst hatten nach eigenen Angaben "Spaß, mit dieser unkomplizierten Gruppe zu trainieren". Ein Dank erging auch an die Eltern, die ihrem Nachwuchs die Teilnahme ermöglichten.

Tolle Bedingungen

Begeistert zeigten sich die Schanzer noch "über die tollen Rahmenbedingungen beim TuS Rosenberg" sowie die Betreuung durch die TuS-Verantwortlichen. Sie erwähnten, dass sich in Zukunft die FC-Trainer darum streiten würden, um beim TuS das Camp abzuhalten, da es auch für 2016 geplant ist. Zum Dank überreichten sie TuS-Koordinator Frank Kokott die neue FC-Ingolstadt-Chronik und einen Fanschal. Kokott verabschiedete das Team und dankte für gute Zusammenarbeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.