Hauswirtschafterinnen der Berufsfachschule arbeiten im Altenheim St. Barbara
Grundreinigung nach Generalplan

Fachoberlehrerin Heidi Lotter (links), Hauswirtschaftsleiterin Ingeborg Neiswirth (Zweite von links) und Schülerinnen der EV 12 freuen sich über das gelungenen Projekt "Grundreinigung im St.-Barbara-Seniorenheim". Bild: ksb
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
24.07.2015
16
0
Getreu dem Motto "Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir" zeigte die Klasse EV 12 der Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung im Caritas-Seniorenheim St. Barbara, was sie in drei Jahren Raum- und Textilpflegeunterricht gelernt haben.

Zusammen mit Fachoberlehrerin Heidi Lotter besuchten die Schülerinnen das Altenheim am Loderhof, um sich vor Ort ein Bild von den Räumlichkeiten und dem Reinigungsbedarf zu machen. Für das Projekt "Grundreinigung im Seniorenheim St. Barbara" wurden Arbeitsgruppen gebildet und Reinigungspläne erarbeitet. Die Schülerinnen versuchten dabei, möglichst genau zu planen, wieviel Personal, welche Reinigungsgeräte, Putzutensilien und -mittel für welche Räume benötigt werden.

Nach Abschluss der Planungen kamen die zukünftigen Hauswirtschafterinnen gut gerüstet und voller Enthusiasmus ins Seniorenzentrum. Dort wurden unter anderem der Konferenzsaal, der Friseursalon, der Personalaufenthaltsraum und Teile des Festsaals grundgereinigt. Drei Stunden schrubbten, putzten und wienerten die Berufsfachschülerinnen, bis alles blitzte und blinkte.

Sichtlich zufrieden präsentierten die Mädchen dann Ingeborg Neiswirth das Ergebnis ihrer Arbeit. Die Hauswirtschaftsleiterin des St.-Barbara-Heims freute sich sehr über die gelungenen Reinigungsarbeiten. "Für weitere Projekte stelle ich Ihnen jederzeit gerne wieder Räumlichkeiten zur Verfügung," meinte sie mit einem Schmunzeln.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.