HC Sulzbach braucht die Punkte in Haunstetten
Mit Volldampf aus den Ferien

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
07.11.2014
1
0
Nach der Pause in der Allerheiligen-Woche geht die Vorrunde der Handball-Bayernliga nun in ihre heiße Phase. Der HC Sulzbach muss wieder auswärts antreten: Gegner am Samstag, 8. November, um 20 Uhr in der TSV-Sporthalle (Landsberger Str. 3b in Augsburg-Haunstetten) ist der TSV Haunstetten.

Beide Teams gingen mit Niederlagen in die Ferien, wobei die 28:33-Pleite der Gastgeber in Erlangen etwas überraschender kam als die 20:32-Schlappe der Herzogstädter bei der ungeschlagenen DJK Waldbüttelbrunn. Jetzt liegen beide mit fünf (Sulzbach) beziehungsweise vier (Haunstetten) Punkten knapp vor den Abstiegsrängen - und beide Teams benötigen dringend ein Erfolgserlebnis.

Eigentlich hätte man die Schwaben viel weiter oben angesiedelt, doch die Truppe von Trainer Udo Mesch hat seit Saisonbeginn viele verletzte oder kranke Spieler und so verlief der Start nicht wie geplant. Einem Zwischenhoch mit Siegen über Bayreuth und Friedberg folgten zuletzt wieder zwei Niederlagen und so kam die Pause gerade zur rechten Zeit. Der Gastgeber hofft auf die Rückkehr einiger Rekonvaleszenten, denn ein Erfolg gegen den HC Sulzbach ist Pflicht in eigener Halle.

Nachtman fehlt läger

In den vergangenen Jahren waren die Augsburger dann auch meist eine Klasse zu gut für die Oberpfälzer, doch Hoffnung macht die letzte Partie vor einem Jahr, als die Krizek-Truppe erstmals einen Heimsieg einfuhr. Trotzdem sind die Gastgeber um ihre Torjäger Stefan Tischinger und Alexander Horner Favorit in dieser Partie. Der Sulzbacher Trainer hatte zuletzt ebenfalls nur einen dezimierten Kader zur Verfügung, kann aber nach der Pause auch wieder mit mehr Qualität auf der Bank hoffen. Nur Marek Nachtman fällt länger aus. Der Tscheche leidet unter einer langwierigen Muskelverletzung und wird bis Weihnachten nicht mehr auflaufen können. Die Sulzbacher hoffen auf die baldige Rückkehr von Benjamin Funke, der zuletzt als Stabilisator in der Abwehr und auch als Alternative im Rückraum fehlte.

Linus Brockstedt neu dabei

Neu beim HC Sulzbach ist Linus Brockstedt. Der 19-jährige Kreisläufer vom Sachsenligisten Concordia Delitsch, der schon A-Jugend-Bundesliga spielte, studiert in Amberg und sieht seine handballerische Zukunft in Sulzbach. Er gilt als guter Abwehrspieler, was den Herzogstädtern natürlich ganz recht ist. Nach dem unglücklichen Punktverlust gegen Bayreuth und der eingeplanten Niederlage in Waldbüttelbrunn rechnen sich die Herzogstädter im Schwabenland durchaus etwas aus, denn auch die Sulzbacher brauchen bald wieder etwas Zählbares und werden so mit Volldampf in die Partie der Tabellennachbarn gehen.

HC Sulzbach: Tor: Lotter, Heimpel. Feld: Björn Kreyßig, Toni Kreyßig, Krizek, Laugner, Forster Marco, Termer, Smolik, Luber, Klee, Forster Kristian, Funke, Brockstedt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.