Heiter und satirisch

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
05.12.2015
8
0

Heitere Geschichten, teils mit satirischem Unterton, präsentierte Christa Vogl in der Buchhandlung Dorner. Silke Schöpfer, freie Mitarbeiterin der Reihe "Minerva liest", stellte die Autorin vor.

Die gelernte Fremdsprachensekretärin ist erst 2009 durch einen Wettbewerb zum Schreiben gekommen und hat jetzt ihr zweites Buch mit Kurzgeschichten herausgegeben.

Mit flotter Feder

Daraus las sie einige Texte vor. In "Omas Talente" ging es um die hohe Kunst des Strickens, in "Neuland" um die Schwierigkeiten, mit denen ein frischgebackener Rentner kämpft.

So beschreibt Vogl mit flotter Feder und freundlicher Nachsicht die Tücken des Alltags. Ihre treffenden Beobachtungen würzt sie mit Ironie. Das Publikum erkannte sich in den Erzählungen wieder und lachte.

Das Buch ist ein schönes Weihnachtsgeschenk, stellten nicht wenige der Zuhörer fest, kauften es und nutzten die Gelegenheit, es von Vogl signieren zu lassen. Buchhändlerin Hannelore Mayr-Dorner dankte der Autorin und bemerkte: "Das war sehr vergnüglich, sehr amüsant."

Dann präsentierte sie noch weitere Neuerscheinungen aus dem Buch- & Kunstverlag. Norbert Neugirg legte mit "Tuscheineinhalbmal" eine Autobiographie vor, die er mit Gedichten und Zeichnungen angereichert hat.

Aus regionalen Zutaten

Die Schriftkünstlerinnen, eine Gruppe von Kalligraphinnen, haben unter dem Titel "Kochen trifft Kunst" ein schön geschriebenes Kochbuch gestaltet.

Auch "Gerichte und Gedichte" enthält Rezepte, dazu aber auch Poesie von Angelika Anna Przybilla. Das aufwendig gemachte Buch lädt dazu ein, mit Genuss Slow Food aus regionalen Zutaten zu kochen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.