"Herren 60" in der Bezirksliga

Die Vereinsmeister beim TC Blau-Weiß, von links: Judith Englhard, Christine Wied, Julian Schmidt, Dominik Horst, Heinrich Beer, Angela Groher, Manfred Dinter, Michael Rösl, Anita Durst, Dr. Christof Klutzny. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
02.11.2015
4
0

Meisterschaft und Aufstieg: Das festlich geschmückte Vereinsheim am Lobenhof erlebte bei der Jahreshauptversammlung des Tennisclubs Blau-Weiß eine positive sportliche Bilanz. Mitglieder und Vorstand sind voll dabei und haben 2016 viel vor.

In seinem Rechenschaftsbericht gab Vorsitzender Heinrich Beer einen kurzen Rückblick. Er berichtete über die Platzbestellung im Frühjahr, die erstmals von einer Fremdfirma übernommen wurde, und über weitere Baumaßnahmen zur logistischen Verbesserung der Tennisanlage. Er bedankte sich bei den Mitgliedern, die den Verein mit großzügigen Spenden unterstützt hatten.

Mit Platzierung zufrieden

Die Einführung des Mindestlohnes, der erhöhte Wasserverbrauch für das Bewässern der Tennisplätze, Beteiligung am Ferienprogramm der Stadt Sulzbach-Rosenberg und ein Ausblick auf Vorhaben für die neue Saison 2016 waren Themen des Berichtes. Mit der Einladung zum Preisschafkopf am Freitag, 20. November, im Vereinsheim, zum Nikolausturnier am Sonntag, 6. Dezember, in der Tennishalle und mit dem Dank an den Vorstand schloss Beer.

Sport- und Jugendwart Marc Hoßfeld berichtete über die sportliche Seite des Vereins. Das kostenlose Strategietraining für die Jugendmannschaften wurde sehr gut angenommen. Grundsätzlich zeigte sich der Sportwart mit den Platzierungen der zwei Jugend- sowie der vier Mannschaften im Erwachsenenbereich sehr zufrieden.

Aushängeschild des Vereins war auch dieses Jahr wieder die Mannschaft Herren 60. Bereits zum zweiten Mal in Folge fuhren sie die Meisterschaft in der Bezirksklasse 1 ein und werden nun im nächsten Jahr den Aufstieg in die Bezirksliga wahrnehmen.

Alle Teams dabei

Nach dem sportlichem Ausblick sollen auch im nächsten Jahr alle Mannschaften wieder zur Medenrunde gemeldet werden.

Durch das laufende Projekt "Kindertennisland" das weiterhin läuft, kann voraussichtlich noch eine Kleinfeldmannschaft gemeldet werden. An der Fortbildung seiner Trainerassistenten in Oberhaching wird sich der Verein auch finanziell beteiligen. Hoßfeld berichtete, dass es bei den LK-Turnieren in der Tennishalle und am Lobenhof wieder ein volles Starterfeld mit sehr hohem Niveau gab. Schatzmeisterin Christine Wied trug in ihrem Rechenschaftsbericht wieder einen ausgeglichenen Haushalt des Vereins vor, wobei auch ein kleines finanzielles Polster für notwendige Reparaturen und Neuanschaffungen vorhanden ist.

Nach der Ehrung für langjährige Mitglieder erfolgte die Siegerehrung der Clubmeister. Den Wanderpokal für den Mannschaftsführer des Jahres 2015 erhielt Bernhard Ertl. Nach dem letzten arbeitstechnischen Teil ging die Versammlung zum warmen Büfett über.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.