Heute Erlebnistheater zum Thema "Wildkatze"
Einsatz für den scheuen Jäger

Dieser Wildkatzen-Kater ist ein echter Prachtkerl. In einem Mitmach-Theater spricht sich die Kreisgruppe des Bundes Naturschutz heute für den seltenen Waldbewohner aus. Bild: dpa
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
15.01.2015
0
0
Die Wildkatze wird langsam wieder im Landkreis heimisch, doch sie ist so scheu, dass sie fast nie jemand zu Gesicht bekommt. "Aus den Augen, aus dem Sinn" - diesem Mechanismus wirkt der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Amberg-Sulzbach mit dem Wildkatzentheater "Felis silvestris - Die Wildkatze" entgegen.

Die Theatergruppe "Fräulein Brehms Tierleben" zeigt es heute um 19.30 Uhr im LCC in Sulzbach-Rosenberg. Es ist ein Mitmach- und Erlebnistheater für die ganze Familie.

Mit viel Fachwissen und auf höchst unterhaltsame Weise begibt sich eine Schauspielerin mit den Zuschauern in die heimliche Welt der Wildkatze - das einzige Theater weltweit für gefährdete, heimische Tierarten. Artgerechte Unterhaltung nicht nur für Erwachsene - bei freiem Eintritt.

Im Anschluss an das etwa einstündige Stück erläutert Gebietsbetreuer Rudolf Leitl die Situation der Wildkatze in Amberg-Sulzbach und in Bayern. Im Projekt "Wildkatzensprung" setzen sich zehn BUND-Landesverbände für den Schutz der scheuen Waldbewohnerin ein.

"Es ist besonders das Ökosystem Wald, das unter der Zerschneidung durch Straßen, Ackerflächen, Siedlungen und unter intensiver Forstwirtschaft leidet", sagt Wildkatzen-Experte Rudolf Leitl. Deshalb setzt sich der BUND für die Vernetzung der Wälder ein, damit sich die Wildkatze und andere Arten ausbreiten können. Gleichzeitig begibt er sich auf die Suche nach der Wildkatze. Ehrenamtliche sammeln tausende Haarproben, die genetisch analysiert werden. Die Daten zeigen, wo die Wildkatze lebt und welche Barrieren ihre Wiederverbreitung begrenzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.