Historische Bilder von Paul Royer aufgelegt - "Ein wahrer Schatz an Bildern und Wissen"
Damals in Rosenberg: Der Kalender zeigt's

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
07.11.2015
10
0
Rosenberg war und wird wie keine andere Ortschaft von der Maxhütte geprägt. Der Kalender "Damals in Rosenberg" lässt die Entwicklung des Ortsteils Revue passieren. Heidi Franitza hat die Kalender-Idee nun mit Bildern des Chronisten Paul Royer umgesetzt. "Die Arbeit am Kalender war wie eine Zeitreise. Paul Royer ist ein wandelndes Lexikon, was Rosenberg betrifft. Zu jedem Bild weiß er Hintergründe, Geschichten und Anekdoten", berichtet sie.

Die Fotografie hat Paul Royer schon immer fasziniert, und so machte er sie damals zu seinem Hobby. Er wurde zum Chronisten mit einem wahren Schatz an Bildern und Wissen. "Es freut mich, dass meine Bilder so noch einmal in die Öffentlichkeit geraten und das alte Rosenberg nicht in Vergessenheit gerät!", meint der Hobby-Fotograf zu dem Projekt. Heidi Franitza erklärt unserer Zeitung ihre Aktion: "Aus dem großen Fundus haben wir Bilder ausgewählt, die nicht nur Rosenberg in verschiedenen Epochen zeigen, sondern auch ungewöhnliche Ereignisse oder Personen. Wir sind froh, dass wir die Arbeit von Paul Royer auf diesem Wege ehren dürfen!"

Ein Rosenberger Kalender findet natürlich auch einen exklusiven Vertriebsweg: Die einzige Verkaufsstelle ist die Firma Heidtmann. Geschäftsführerin Michaela Engelhardt: "Schon im Vorfeld hatte die Kalender-Idee für viel Diskussion gesorgt. Wir freuen uns, dass er eine so positive Resonanz hat. Die erste Lieferung war innerhalb kurzer Zeit ausverkauft. Das zeigt aber auch, wie heimatverbunden die Rosenberger sind." Der Kalender mit dem Format A4, besteht aus 14 Blättern, hat eine Spiralbindung und kostet 14,80 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.