Im Gleichschritt zum Vergnügen

Mit Begeisterung dabei sind die "Stryker" in ihrem Kampfanzug samt Hut.
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
27.06.2015
7
0

Es sah zwar martialisch aus, war aber zum Glück keine Kriegserklärung an die Nachbarn: Landsknechte formierten sich nach ohrenbetäubenden Böllerschüssen am Stadtturm und marschierten los. Allerdings nach Westen, Richtung Innenstadt. Denn gestern Abend startete in der Herzogstadt eine Feier-Offensive, die drei Tage währen soll. Das verkündete sogar der Herold.

Die Bergknappenkapelle legte den Grundstock zum 39. Altstadtfest: Vor den Treppen von St. Marien dirigierte Johannes Mühldorfer die bekannten und beliebten Musiker, die stets aufs Neue mit ihrem Können verblüffen.

Matrosen mit dabei

Besondere Blickfänge im Festzug, den der Spielmannszug St. Georg anführte, bildeten (natürlich neben den vielen Kindern) die Matrosen des Patenboots "Sulzbach-Rosenberg" in ihren schmucken Uniformen. Auch eine Abordnung der Partner-Schwadron der U.S. Army, der "Stryker" aus Vilseck, bereicherte die Marschordnung im Gleichschritt.

Und dann waren da noch die Schauspieler der 3. Knorr-von-Rosenroth-Festspiele, allesamt stilgerecht und original historisch gewandet, begleitet von einem mächtigen Drachen. Auch ihnen jubelten die Besucher zu.

Auf den Treppen von St. Marien sammelte sich die bunte Schar aus Akteuren und Prominenz. Herold Peter Schwemmer verlas den Prolog (siehe Kasten), und Bürgermeister Michael Göth begrüßte jede Menge Gäste, bis aus Dänemark.

Das Wetter passte, "die Organisation ist super!", lobte Göth Kulturamtsleiter Fred Tischler, und die Mittelalter-Gruppen bekamen noch Einzelapplaus. Das Stadtoberhaupt wünschte drei friedliche, fröhliche Tage und sprach h die magischen Worte: "Das Altstadtfest 2015 ist eröffnet!"

Mittelalter hält Einzug

Die Schanze an der Allee bildet natürlich wieder den passenden Rahmen für das historische Heerlager, das zahlreiche historische Gruppen aus ganz Bayern unter Regie des Stiber-Fähnleins traditionsgemäß einrichteten. Dort herrscht das Mittelalter mit all seinen Freuden. In der restlichen durchgehenden Festmeile warten Musik, Gaudi, jede Menge feine Sachen für den Magen und vor allem Stimmung in allen Stockwerken und an jeder Ecke. Bleibt nur noch, allen Besuchern abschließend viel Spaß zu wünschen am Wochenende. Der Freitag hat auf jeden Fall schon mal einen passenden Grundstein dazu gelegt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.