Im Zug auf Verfolgungsjagd durch die britische Metropole London

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
07.05.2015
0
0
Einen Handtaschenraub samt aufregender Verfolgungsjagd durch London erlebten die 5./6. Klassen des Herzog-Christian-August-Gymnasiums: Das englische White Horse Theatre (Bild) gastierte - Tim und Annie werden von ihrer Mutter zum Supermarkt geschickt, um Ketchup zu kaufen. Dort werden sie Zeugen, wie ihre alte Nachbarin beraubt wird, und versuchen, den Verbrecher zu erwischen. Sie fahren ihm per Zug hinterher, folgen ihm durch den Bahnhof, ein Café und einen Friseursalon. Dabei kommen sie zu allen Sehenswürdigkeiten der Metropole. Die vier Schauspieler in "Honesty" von Peter Griffith präsentierten das Stück so, dass die Schüler es gut verstanden, obwohl sie erst seit einem oder zwei Jahren Englischunterricht haben. Die Sprache war an die Kenntnisse angepasst. Sehr viel Pantomime unterstrich den Text, wilde Slapstickeinlagen sorgten für Gelächter. Die jungen Zuschauer, aber auch ihre Lehrer schauten fasziniert zu, bis Annie und Tim den Räuber mit einem Trick vor seinem Haus dingfest machten. Nach kräftigem Applaus kamen die vier Akteure wieder auf die Bühne. Die Schüler durften Fragen stellen, aber nur auf Englisch. Später sahen die 10./11. Klassen das Stück "Tess of the d'Urbervilles". Wie HCA-Englisch-Fachbetreuerin Bärbel Ströhl berichtete, organisiert sie jedes Jahr englisches Theater am Gymnasium. Bild: cog
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.