Initiative MEINE bedenkt Selbsthilfegruppe
Schnell unterstützen

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
23.11.2013
0
0
"Im Kampf gegen eine heimtückische Krankheit, im Kampf gegen Krebs, ist jeder Euro sinnvoll angelegt, vor allem wenn es um die Zukunft unserer Kinder geht", so die Mitglieder der Initiative MEINE ("Menschen in Not erreichen"). Neben erkrankten Kindern brauchen jedoch auch die Eltern finanzielle Unterstützung, um in ihrer Nähe zu sein und die Wünsche erfüllen zu können. "Schnell, unbürokratisch und ohne jeglichen Verwaltungsaufwand helfen zu können, das sehen wir als unsere Aufgabe!"

Nach einem ausführlichen Informationsgespräch und später im Rahmen eines Treffens im Stammlokal Café Schmidt am Loderhof übergab die Initiative dem 2. Vorsitzenden der Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder einen Scheck über 500 Euro.

Berührt von der Situation der beiden Kinder in einem Bericht in der SRZ ("Galal wieder ein fröhlicher Bub") besuchte die Initiative MEINE auch die Gastfamilie Biehler in Schwand bei Freudenberg. Auch die 20-jährige Lina, eine fröhliche junge Frau, die hervorragend Deutsch spricht, ist ein Zeichen für die Verdienste der Gastfamilie Biehler, der die Spender Lob und Anerkennung aussprachen. Bei diesem Besuch hatten die Gäste ein kleines Geschenk für die beiden Gastkinder dabei, das in ihrer Heimat sehr kostbar ist.
So wie in den letzten Jahren hat sich die Initiative wieder an die Kindergärten der Stadt gewandt. Ob es sich um fehlende Kleidungsstücke wie Schneeanzüge, Jacken, Schuhe oder Winterstiefel für den Aufenthalt im Freien handelt oder ob um das Nicht-teilnehmen-können am gemeinsamen Frühstück - hier wollen die Mitglieder helfen, anonym und ohne Namensnennung. Hilfesuchende können sich gerne an die Initiative wenden - ein Briefkasten hängt beim Café Schmidt am Loderhof.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2013 (9944)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.