Interkulturelle Woche wird in der Region sogar auf einen Monat gestreckt - Am 2. Oktober ist ...
"Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt"

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
26.09.2015
7
0
Der Arbeitskreis Kultur und Religion des Interkommunalen Bündnisses für Migration und Integration der Stadt Amberg und des Landkreises Amberg-Sulzbach veranstaltet eine Interkulturelle Woche. Sie geht zurück auf eine Initiative der Kirchen in den 70er-Jahren und verfolgt das Ziel, das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunftsländer, Kulturen und Religionen zu fördern.

Heuer fällt die deutschlandweite Interkulturelle Woche auf die Zeit vom 27. September bis zum 3. Oktober und trägt das Motto "Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt". In Amberg und Sulzbach-Rosenberg gibt es rund um diese Woche eine erweiterte Veranstaltungsreihe (bis 5. November).

13 Veranstaltungen versprechen ein abwechslungsreiches Programm:

Filmabend

Dienstag, 29. September, 19.30 Uhr, "Nadeshda" - Roma in Bulgarien, "Bahar im Wunderland" - Ein Mädchen mit ihrem Vater auf der Flucht nach Deutschland. Beide Filme sind Träger des Deutschen Menschenrechtsfilmpreises 2014. Veranstalter: EBW, KEB. Ort: Paulaner-Gemeindehaus, Amberg.

Theater

Mittwoch, 30. September, 10 Uhr, Theater Thevo mit dem Stück "KONGLA. Sprechen Sie Deutsch?". Kongla und Kongla aus der Parallelwelt Kongla sind aus ihrer Welt gefallen. Und jetzt? Sind sie auf einmal in Deutschland und wollen kommunizieren. Kein Sprechtheater, sondern Theater der Sprachen: Körpersprache, Musik, Lautmalereien und Worte. Ein generationenübergreifendes Stück für Menschen aller Altersstufen und Kulturen. Was sie gemeinsam haben werden: den Spaß an der deutschen Sprache. Mit deren Wortschatz kann Mensch überraschend viel Spaß haben. Veranstalter: Stadtjugendring Amberg, Ort: Jugendzentrum Klärwerk, Amberg.

Tag des Flüchtlings

Freitag, 2. Oktober, 13 bis 17 Uhr, "Interkulturelle Bootsfahrt" auf der Vils, "Solidarität mit Flüchtlingen" ab 14 Uhr (Veranstalter: Die Projektwerkstatt mit Willys Kanu-Verleih, Caritas-Asylberatung Amberg). Informationsstand (Veranstalter: Amnesty international), Mitmachaktion "Interkulturelle Schreibwerkstatt (Veranstalter: Arbeitskreis Flüchtlinge), Ort: Krambrücke Amberg.

Einbürgerungsfeier

Freitag, 2. Oktober, Einbürgerungsfeier der Stadt Amberg und des Landkreises. Für alle neueingebürgerten Bürger. Einladungen erfolgen schriftlich. Veranstalter: Stadt Amberg, Landkreis Amberg-Sulzbach, Bündnis für Migration und Integration, Arbeitskreis Kultur und Religion.

Vortrags- undDiskussionsabend

Donnerstag, 8. Oktober, 9.30 Uhr, "Martin Luther und die Juden". Referentin: Pfarrerin Barbara Eberhardt, Regensburg, Veranstalter: Evangelisches Bildungswerk Amberg, Ort: Paulaner-Gemeindehaus, Amberg. Eintritt: fünf Euro (ermäßigt: drei).

Orientalischer Frauentanz

Samstag, 17. Oktober, 18 bis 21 Uhr. Alle interessierten Frauen sind eingeladen mitzutanzen (mit und ohne Vorkenntnisse). Musik aus verschiedenen Ländern. Veranstalter: Türkisch-Islamische Gemeinde Amberg, Caritas-Asylberatung Amberg, Ort: Saal der Caritas, Dreifaltigkeitsstraße 3, Amberg.

Theater

Sonntag, 18. Oktober, 15 Uhr, "Das fliegende Kamel" - UÇAN DEVE, "deutsch-türkisch" von und mit Paul Maar (Autor des Sams). Eine literarisch-musikalische Reise in das Land des Nasreddin Hodscha mit Paul Maar, Murat Coskun, Ibrahim Sarialtin und der Capella Antiqua Bambergensis. Für Kinder ab sechs Jahren. Karten: Tourist-Information Amberg (09621/1 02 23). Veranstalter: Kulturamt und Stadtbibliothek Amberg, Ort: Stadttheater Amberg.

Versammlung der Religionen

Mittwoch, 21. Oktober, 19 Uhr, Thema: "Die Leidenschaft Gottes ist der lebendige Mensch!". Hintergrund: Flüchtlingstragödien, Hilfsbereitschaft, aber auch Fremdenhass und Rassismus. Veranstalter: EBW, KEB, Israelitische Kultusgemeinde, Türkisch-Islamische Gemeinde, Russisch-Orthodoxe Gemeinde, Neuapostolische Gemeinde, Ort: Paulaner-Gemeindehaus, Amberg.

Wanderausstellung inAmberger Schulen

Oktober

"Deutsche aus Russland. Geschichte und Gegenwart" - die Ausstellung ist in Amberger Schulen zu Gast. Veranstalter: Bündnis für Migration & Integration.

Textperformance

Mittwoch, 28. Oktober, 20 Uhr, "Blumen für Otello. Über die Verbrechen von Jena". Textperformance in deutscher und türkischer Sprache. Mit Esther Dischereit und Ipek Ipekcioglu (Sound). Veranstalter: Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung, Regionalbüro Regensburg, Ort: Literaturarchiv Sulzbach-Rosenberg.

Interkulturelles Fest

Oktober

Fest mit Essen, Tanz und Musik. Nähere Informationen folgen in der AZ und der SRZ. Ort: Helmut-Ott-Halle, Auerbach.

Vortrag

Donnerstag, 5. November, 17 Uhr, "Stille Heldinnen" - die Bedeutung von Großmüttern für ihre Gemeinschaft in mehreren Kontinenten. Die Referentin stellt Großmütter vor, die sie persönlich kennenlernte. Sie zeigt die verschiedenen Kulturen, aber auch die Gemeinsamkeiten in den Rollen der Großmütter in den USA, in Bhutan, Nairobi und Singapore auf. Überall, auch in Deutschland, ist die Großmutter eine ökonomische Stütze für die Familie, Trägerin von Tradition und Kulturgut. Referentin: Michaela Schneider, Psychologin. Veranstalter: KEB, Ort: Konferenzzimmer SkF-Gebäude, Studentenplatz 2, Amberg.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.