Jeannine List an der Spitze der Wirtschaftsjunioren
Junge Leute fördern

Das neu gewählte Vorstandsgremium der Wirtschaftsjunioren (von links): Dieter Kohl, Manuel Stahl, Vorstandssprecherin Jeannine List und Geschäftsführer Johann Schmalzl. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
12.01.2015
75
0
Die Wirtschaftsjunioren Amberg-Sulzbach werden seit Kurzem von Jeannine List geführt. Die Amberger Rechtsanwältin wurde bei der Hauptversammlung zusammen mit dem Unternehmensberater Manuel Stahl und dem selbstständigen Software-Entwickler Dieter Kohl in den Vorstand gewählt. Marco Kleindienst wurde in seinem Amt als Pressereferent bestätigt, die Geschäftsführung liegt weiterhin in den Händen des Amberger IHK-Geschäftsstellenleiters Johann Schmalzl.

Der bisherige Vorstandssprecher Gerhard Ott erinnerte in seinem Rückblick an mehrere Informationsbesuche bei renommierten Unternehmen in der Region. Als herausragend bezeichnete er die 16. Ausbildungsmesse im Amberger Congress Centrum, bei der sich rund 1200 Schüler bei 40 Ausstellern über 120 Ausbildungsberufe informieren konnten. Als erfolgreiche Veranstaltungen für die Jungunternehmer verbuchte Ott zudem den Workshop "Nie mehr sprachlos" und das Dialogforum mit dem neu gewählten Amberger Oberbürgermeister Michael Cerny und Landrat Richard Reisinger über Fragen der Regionalentwicklung. Auch der Landesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren, Holger Metzger, hatte daran teilgenommen.

Neben einem Bewerbungstraining in den Mittelschulen von Ensdorf und Ammersricht war erstmals im Zuge des bundesweiten Projekts "Jugend stärken: 1000 Chancen" auch ein gezieltes Bewerbertraining für Migranten und ausländische Flüchtlinge in Zusammenarbeit mit dem CJD Jugendmigrationsdienst in Sulzbach-Rosenberg angeboten. Weil die Satzung der Wirtschaftsjunioren nur eine aktive Mitgliedschaft bis zum 45. Lebensjahr zulässt, wurden die Mitglieder Margit Meier, Horst Linn jr., Jürgen Königseder, Ralf Kiener, Cindya Grosspeter und Martin Deubzer von Geschäftsführer Johann Schmalzl mit einem Dank für ihre langjährige aktive Mitarbeit verabschiedet. Dem schloss sich die neu gewählte Vorstandssprecherin Jeannine List an und betonte, erneut einen Arbeitsschwerpunkt bei der Unterstützung von Schülern beim Übergang in die Arbeitswelt zu setzen. Konzentrieren wollten sich die Wirtschaftsjunioren dabei auch auf die im Ernst-Naegelsbach-Haus in Sulzbach-Rosenberg untergebrachten minderjährigen Flüchtlinge ohne Familien.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11031)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.