"Jugend-Café im Zentrum"

Hier, unterhalb des Annaberges und gegenüber dem Wiesen-Großparkplatz, soll die Möglichkeit eines Zeltplatzes geprüft werden. Das haben CSU und JU beantragt. Bild: Gebhardt
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
10.04.2015
0
0

Die Junge Union Sulzbach-Rosenberg will weiter inhaltlich arbeiten und sich nicht am sogenannten "Kindergarten-Geplänkel" beteiligen: Der CSU-Parteinachwuchs hat eine neue Ausrichtung des städtischen Jugendtreffs im Auge. Geprüft werden soll auch ein Zeltplatz am Annaberg.

Bei einer Vorstandssitzung diskutierten die Jung-CSUler um Vorsitzenden Maximilian Klose die persönlichen Angriffe von Jusos und SPD sowie das weitere Jahresprogramm. Auch JU-Stadtrat Florian Bart, der kürzlich persönlich von Jusos und SPD angegriffen wurde, pflichtete dem bei.

"Anstatt sich besseren Vorschlägen anzuschließen, wird oftmals stur auf der eigenen Meinung beharrt, koste es, was es wolle. Fünf Beachvolleyballplätze haben wir in der Stadt. Anstatt einen oder zwei öffentlich nutzbar zu machen, wollten SPD und Jusos 47 000 Euro Steuergelder buchstäblich in den Sand setzen." Die Junge Union sei hingegen der Meinung, dass das Geld beispielsweise für das Waldbad oder die Schuldentilgung wesentlich sinnvoller und zukunftsträchtiger investiert sei.

Kosten prüfen

Barth begründete seinen Antrag zur Prüfung eines Zeltplatzes unterhalb des Annaberges. "Auf der Jungbürgerversammlung wurde dies angeregt. Im Übrigen gibt es so etwas in anderen Gemeinden schon: Feuerstelle, Zeltmöglichkeit und ein Dixie-WC, das nach Anmeldung aufgestellt wird. Mein Antrag war, die Kosten prüfen zu lassen. Und bei diesem Antrag bleibe ich auch".

CSU-Vorsitzender und JU-Mitglied Dr. Patrick Fröhlich verwies auf das bisher Geleistete. "Mit Florian Bart und mir stellt die JU zwei Stadträte und hat mit den anderen Mitgliedern der CSU-Fraktion und unseren Partnern von FWU und FDP/FWS bereits einiges bewirkt" (siehe Kasten "Anträge").

Stadt und Bürger verdienten Besseres als "Kindergarten-Geplänkel". "Daher werden wir keine persönlichen Attacken tätigen, sondern weiterhin inhaltlich arbeiten". Unter anderem unterstrich Fröhlich die Bedeutung der Neukonzeption des städtischen Jugendtreffs, der aus Sicht der JU sowohl örtlich, personell und vom Konzept her dringend eine Neuausrichtung benötige. "Ein städtisches Jugend-Café im Zentrum Sulzbachs, wie nach unserem Antrag auch vom ISEK vorgeschlagen wurde, halten wir für eine Ideallösung".

Party und Turniere

Dass die JU neben inhaltlichen Themen traditionell auch zahlreiche gesellschaftliche Veranstaltungen abhalte, unterstrichen die stellvertretenden Vorsitzenden Johanna Rauch, Matthias Koob und Jonas Riermeier. So werde wie immer am Altstadtfest die Party im Innenhof des Literaturarchivs laufen.

Darüber hinaus stehe am 8. August das Beachvolleyballturnier am Feld der Krötenseeschule an. Am 29. August sei das Bolzplatzturnier im alten Badangesetzt. Die Legolandfahrt am 5. September sowie die Oktoberfestfahrt am 26. September runden das gesellschaftliche Jahresprogramm ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.