Jugend in den Siegerlisten

Die Sieger bei den Erwachsenen (von links): Albert Greß, Walter Franz, Liane Reger, Reinhold Reger, Anne Renner, Bertram Lukesch, Lukas Renner und ASC-Vorsitzender Hans Bohmann.
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
30.10.2015
28
0

"Auf zum Finale" hieß es für die Auto- und Cross-Kart-Slalom-Spezialisten des Automobil-Sport-Clubs Sulzbach-Rosenberg im NAVC. Sie kamen zur Siegerehrung der Bayerischen Meisterschaft nach Berg.

Die Organisation dieser Auto-Cross-Slalom-Meisterschaft lag in den Händen des 1. MSC Berg im NAVC, und Vorsitzender Josef Schottner freute sich über die zahlreichen Motorsportler.

Sein Gruß galt auch dem Bürgermeister der Gemeinde Berg, Helmut Himmler, und dem Vertreter des NAVC-Landesverbandes Nordbayern, Joachim Hofmann.

Zusammen mit Hofmann übergab Sportleiter Stefan Mederer die verdienten Siegerpokale, die in großer Anzahl auch an die Sportfahrer des Automobil-Sport-Clubs Sulzbach-Rosenberg gingen. Bei der Meisterschaft schnitten die ASC-Fahrer hervorragend ab und stellten gleich drei Bayerische Meister. Der Wettbewerb wird in 14 Klassen ausgefahren.

Spezielle Wagen

Dazu kommen noch in drei weiteren Klassen die Jugendlichen, die mit ihren sogenannten "Off-Road-Karts" um Punkte und Pokale kämpfen. Auto-Cross-Slalom ist eine Sportart, die beim ASC Sulzbach-Rosenberg schon seit 1985 praktiziert wird. Dabei muss ein auf losem Untergrund aufgebauter und mit Pylonen markierter Parcours auf Bestzeit fehlerfrei durchfahren werden.

Während die ASC-Sportfahrer auf eigenen, zum Teil speziell für den Cross-Slalom hergerichteten Wagen an den Start gehen, fahren die Mitglieder der Jugendgruppe auf zwei clubeigenen Cross-Karts, die mit einem 9 PS starken Honda-Motor ausgerüstet und für Jugendliche ab zwölf Jahren zugelassen sind.

Die ASC-Fahrer gingen in dieser Saison bei den Läufen zur Bayerischen Meisterschaft insgesamt 217 Mal an den Start und erzielten dabei hervorragende Erfolge. In der Klasse 3 für serienmäßige Fahrzeuge von 1150 bis 1500 ccm belegte Bertram Lukesch den 2. Platz. Er bewarb sich auch in der Klasse 9, verbesserte Fahrzeuge 1150 bis 1600 ccm, und errang auch hier die Vizemeisterschaft.

Als Bayerischer Meister der Klasse 12 (verbesserte Fahrzeuge über 2000 ccm) wurde Albert Greß ausgezeichnet. Weitere gute Ergebnisse erzielten Lukas Renner, Anne Renner, Werner Söhnlein, Sebastian Söhnlein, Alexander Weiß, Reinhold Reger und Walter Franz. In der Damenwertung belegte die amtierende Bayerische Meisterin Liane Reger mit einem großen Punktevorsprung den 1. Platz. Stark war auch die ASC-Jugendgruppe bei den Meisterschaftsläufen zur Bayerischen Jugend-Cross-Kart- Meisterschaft 2015 vertreten. Dass 18 Sulzbach-Rosenberger in der Siegerliste zu finden sind, zeugt vom Können und dem Geschick, mit dem die Jugendlichen ihre Cross-Karts über den Parcours jagen, und von ihrem guten Ausbildungsstand, an dem ihre Trainerin Anneliese Franz entscheidenden Anteil hat.

Gute Platzierungen

Das beste Ergebnis für den ASC war der 1. Platz in der Klasse 19 (Jahrgang 1997 bis 1999) von Fabian Meyer. Auf weitere Pokalränge kamen Marina Faltenbacher, Markus Janner, Anne Renner, Klaus Meiler und Simon Werner. In der Klasse 18 platzierten sich die ASC-Jugendlichen Jonas Renner, Simon Härtl, Sabine Werner, Hanna Renner, Thomas Batek, Elias Batek, Marlena Ruider und Erwin Nisius gut. Der Vizemeistertitel in der Klasse 17 (Jahrgänge 2003 bis 2005) ging an Henrik Meyer, gefolgt von Fiona Faltenbacher, Tony Baumgartner und Paul Segerer.

Nach der Siegerehrung bewiesen die ASC-Fahrer, dass sie auch feiern können. Aufgelockert wurde der Abend mit einer Superschau des Schwander Carneval-Clubs.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.