Junge Union holt ehemaligen Staatssekretär in den Landkreis - Flächendeckend und politisch aktiv
Sackmann stärkt das Ehrenamt

Kreisvorsitzender Michael Mertel (stehend) mit den Vertretern von 13 JU-Ortsverbänden bei der Ortsvorsitzendenkonferenz in Altmannshof. Bild: ssi
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
10.03.2015
5
0
Von Auerbach bis Kümmersbruck, vom Birgland bis Freudenberg. Überall im Landkreis Amberg-Sulzbach ist die Junge Union (JU) aktiv. Zur Ortsvorsitzendenkonferenz in Altmannshof begrüßte Kreisvorsitzender Michael Mertel Vertreter aus 13 Ortsverbänden. Insgesamt sei die JU mit 16 Ortsverbänden praktisch flächendeckend im Landkreis aktiv, so heißt es in einer Pressemitteilung dazu.

Die Bandbreite des Engagements sei enorm, so Mertel. So seien in zahlreichen Gemeinden JUler als Kreisräte, Bürgermeister oder Fraktionsvorsitzende aktiv. Auch würden die Ortsverbände wichtige gesellschaftliche Aufgaben übernehmen: Fast alle engagierten sich bei den örtlichen Kinderferienprogrammen, Seniorenveranstaltungen oder Adventsmärkten.

"Ich bin wahnsinnig stolz auf das vielfältige Engagement der Verbände vor Ort", lobte Mertel. "Als Jugendlicher seine Zeit für andere zu opfern, ist ein hohes Gut, das gar nicht hoch genug geschätzt werden kann." Gemeinsam mit Schatzmeisterin Patricia Bernreuther und Geschäftsführer Patrick Lehner stellte Mertel heraus, was der Kreisverband für die Ortsverbände tun kann.

So soll es künftig eine gemeinsame Informationsplattform im Internet geben, damit sich die Ortsvorsitzenden noch besser über Veranstaltungen und politische Aktionen austauschen können. Außerdem sei eine Infoveranstaltung zu Presse- und Öffentlichkeitsarbeit geplant. "Wir sind mit rund 500 Mitgliedern und einem Durchschnittsalter von 26 Jahren einer der aktivsten und der jüngste Kreisverband in der Oberpfalz", verdeutlichte Mertel.

Dabei ist eine Serviceveranstaltung schon konkret geplant: Am Samstag, 14. März, kommt um 19 Uhr der neu ernannte bayerische Ehrenamtsbotschafter Markus Sackmann zu einem Kamingespräch ins Gasthaus Weißes Roß nach Illschwang. Thema wird sein, wie das Ehrenamt gestärkt und Bürokratie abgebaut werden kann. Alle Jugendlichen und Erwachsenen sind eingeladen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.