Junge Union stolz auf Altersstruktur und neue Partner
Schnitt unter 27

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
06.12.2014
1
0
"Aktuell haben wir 550 Mitglieder und das erste Mal seit fünf Jahren einen Altersdurchschnitt unter 27 Jahren - ein Trend, den nicht alle Parteien und Vereine verzeichnen können", berichtete der Kreisvorsitzende Michael Mertel bei der Klausurtagung der Jungen Union Amberg-Sulzbach in Bayerisch Eisenstein stolz.

Ein Hauptpunkt der Klausurtagung war laut Pressemitteilung die Planung des Veranstaltungsjahres 2015. Da möchte man sich über die Flüchtlingssituation informieren. Dabei liegen den Jungpolitikern besonders unbegleitete minderjährige Flüchtlinge am Herzen, deren Zahl noch weiter steigen könnte. Ebenso möchte man sich dem Thema Bürokratieabbau im Ehrenamt widmen und dazu ein Kamingespräch organisieren. Die erfolgreiche Kooperation mit dem außen- und sicherheitspolitischen Arbeitskreis der CSU will man bei Informationsabend über den ISAF-Bundeswehreinsatz in Afghanistan und die folgende Ausbildungsmission fortführen. Weiterhin soll an den bewährten Veranstaltungen wie dem Bayerischen Zehnkampf, dem Kinderzehnkampf als Teil des Ferienprogramms sowie dem großen Preisschafkopf festgehalten werden. Da die Resonanz bei letzterem enorm war, wird überlegt, ob das Turnier 2015 um einen Schafkopfkurs für Neueinsteiger ergänzt werden soll.

Höhepunkt der Tagung war ein Gedankenaustausch mit Vertretern des JU-Kreisverbandes Regen. Heiß diskutiert wurden dabei insbesondere die weiter zunehmende Bedrohung durch Crystal Meth, regionale Infrastrukturdefizite und die Attraktivität des ländlichen Raumes für junge Leute. Die neue Partnerschaft mit den Regenern soll durch einen Gegenbesuch der Niederbayern im Landkreis gefestigt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.