Kathreintanz des Heimatvereins Birgland beim Publikum hoch im Kurs

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
24.11.2015
16
0
Mit einem "vollen Haus" traf der Heimatverein Birgland beim Kathreintanz im Wagner-Saal in Großenfalz wieder ins Schwarze. Von überall her kamen die Anhänger zünftiger Blasmusik, um nochmals in gewohnter Form das Tanzparkett zu bevölkern. Vorsitzender Franz Niebler freute sich über das Interesse von mehr als 130 Tanzfreunden aus nah und fern, unter ihnen auch Gäste aus dem Frankenland. Ganz besonders willkommen hieß er den Trachtenverein Stamm mit den Vorsitzenden Christian Steger und Stefan Fuchs sowie die Teilnehmer des Lockenrichter Kurses. "Kathrein stellt Vieh und Tanz ein, Kathrein schließt Geig' und Bass ein" - so gesehen hat sich das tanzfreudige Publikum nochmal zu den heimischen Klängen der Birgländer Musikanten mit Landler, Polkas, Schottischen, Drehern, Mazurkas und Bayerischen (Zwiefachen) nach Herzenslust austanzen können. Auch die Birgländer Volkstanzgruppe erfreute das Publikum mit einigen Oberpfälzer Figurentänzen. Dass diese inzwischen althergebrachte Veranstaltung auch weiterhin in diesem Rahmen Bestand haben kann, sollte schon wegen der großen Nachfrage außer Zweifel stehen. Die Blasmusikanten um Matthias Fiedler können sich jetzt erst einmal ausruhen und die wohlverdiente Winterpause antreten, bevor sie nach der Fastenzeit bei den ersten Kirwafesten im weltlichen Jahreszeiten-Kalender 2016 im Oberpfälzer Gäu wieder zünftig zur Freude vieler Brauchtumsfreunde aufspielen. Bilder: mag (2)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.