Keine Starallüren

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
14.07.2015
0
0

Was schenkt sich ein Handballclub zum 10-Jährigen? Der HC Sulzbach ein Spiel gegen den Zweit-Bundesligisten HC Erlangen. Die Gäste sind dann auch richtig in Party- und Torlaune.

Die Zuschauer, die bei bestem Biergartenwetter am Samstagabend in die Krötenseehalle kamen, wurden mit Spitzenhandball des Zweit-Bundesligisten HC Erlangen, aber auch mit einem engagierten Spiel der Sulzbacher belohnt. Der HCS hatte zur 10-Jahres-Feier zu diesem Freundschaftsspiel geladen und war trotz des klaren 48:21-Erfolgs der Erlanger Profis sehr zufrieden.

Geduldig Autogramme

Das lag vor allem daran, dass die Truppe aus Erlangen so gar keine Starallüren zeigte, sondern gerne mal einen Plausch mit den Sulzbacher Fans hielt und am Ende geduldig Autogramme für die Handballjugend aus der Herzogstadt schrieb. Überhaupt hatten die Franken an diesem Tag so richtig Lust auf Handball. Nachdem die beiden Teams die launige Begrüßung von Bürgermeister Michael Göth, dem Schirmherrn dieser Veranstaltung, und HC-Vorsitzendem Christian Weiß hinter sich gebracht hatten, legten die Gäste gleich los wie die Feuerwehr.

Nach einer Woche Auftakttraining freuten sich die Profis auf den Ball, der dann auch sicher den Weg ins Tor des Gastgebers fand. Erst nach dem 2:10-Rückstand legten die Hausherren etwas den Respekt ab und spielten bis zur Halbzeit munter mit (9:22).

Aber das Ergebnis war ja sowieso nur zweitrangig, viel wichtiger waren da die Tricks der Bundesligaspieler für die Fans, die sich aber genauso über die Tore ihrer Sulzbacher Lieblinge freuten. Die fleißigsten Torjäger bei den Gästen waren dabei Außenspieler Denni Djozic (12) und Kreisläufer Jonas Thümmler (10) während die Funke-Brüder und Kapitän Marco Forster mit je vier Treffern auf Seiten der Herzogstädter schon Frühform bewiesen. Am meisten gefeiert wurden aber die beiden letzten Treffer der jungen Talente Adrian Meta und Jonas Rohrbach, die ihren ersten großen Auftritt auf der Handballbühne hatten.

HC Sulzbach: Tor: Müller, Lotter Heimpel. Feld: Marco Forster (4), Florian Funke (4), Benjamin Funke (4), Smolik (3), Brockstedt (2), Luber (1), Termer (1), Meta (1), Rohrbach 1, Krizek, Kristian Forster, Björn Kreyßig.

HC Erlangen: Tor: Stochl, Huhnstock. Feld: Diozic (10), Thümmler (8), Rahmel (7), N. Link (6), Herbst (5), Horak (4), J. Link (4), Heß (2), Theilinger (1), Bissel (1), Wanner (1), Preiß.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8667)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.