Kettenreaktion

Einzig der Kleintransporter verließ die Unfallstelle aus eigenem Antrieb. Die beiden Autos mussten abgeschleppt werden. Bild: gf
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
09.07.2015
1
0

Dichter Verkehr herrscht des Öfteren auf der B 85 zwischen Amberg und Sulzbach-Rosenberg. Drei Fahrzeuge kamen sich dabei am Donnerstag allzu nahe.

Ein Auffahrunfall ereignete sich gegen 12.20 Uhr am Donnerstag auf der Bundesstraße 85 zwischen den Stadtteilen Kropfersricht und Grund. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt.

Ein 45-jähriger Landkreisbewohner fuhr mit seinem Kleintransporter von Amberg in Richtung Sulzbach-Rosenberg. Schon weit vor der Abzweigung nach Grund musste er verkehrsbedingt abbremsen. Sein Hintermann, ein 57-jähriger Vilsecker, reagierte rechtzeitig und verringerte das Tempo seines Ford. Das schaffte ein 69-jähriger Sulzbach-Rosenberger nicht. Er prallte mit seinem Mazda auf den Ford und schob ihn noch auf den Kleintransporter davor.

Zwei Mitfahrer im Lieferwagen, 14 und 56 Jahre alt, taten sich beim Anstoß weh. Der Rettungsdienst brachte sie in umliegende Krankenhäuser. Helfer der Feuerwehr Sulzbach-Rosenberg banden ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

Während der Kleintransporter noch fahrbereit war, mussten die beiden Pkw abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 5000 Euro. Während der Aufräumarbeiten blieb die B 85 eine Dreiviertelstunde lang halbseitig gesperrt. Die Polizei regelte den Verkehr. Zu größeren Behinderungen kam es nicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.