Kino-Tour der N-Ergie zeigt am 29. August zusammen mit dem SV Loderhof/Sulzbach "Der Nanny"
Stadtgraben wandelt sich zur Filmkulisse

Das Plakat zum neuen Schweighöfer-Film verspricht Turbulenzen.
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
22.08.2015
4
0
Kino unter freiem Himmel hat immer einen besonderen Reiz. Wenn dazu auch noch das Ambiente passt, steht einem entspannten Filmerlebnis sicher nichts mehr im Wege. Möglich macht das am Samstag, 29. August, die Kino-Tour des neuen Energieversorgers der Herzogstadt N-Ergie in Zusammenarbeit mit dem SV Loderhof/Sulzbach. Ort des Geschehens ist der Stadtgraben beim Stiber-Lager (Auf der Schanze).

Die dortige Idylle unterhalb der mittelalterlichen Wehranlagen wird ab 18 Uhr sicher viele Besucher anlocken, zumal die aktuelle Filmkomödie von und mit Matthias Schweighöfer "Der Nanny" gezeigt wird. Darin geht es um Bauunternehmer Clemens, der sehr wenig Zeit für seine Kinder hat.

Als Hausbewohner Rolf seine Wohnung wegen eines neuen Projekts des Unternehmers verlieren soll, nistet sich dieser in Clemens' Haushalt ein. Er möchte Clemens so gut es geht sabotieren. Aber da spielen dessen Kinder nicht mit, indem sie zu allen erdenklichen Waffen greifen... .

Zum gesamten Programm gehören gegen 18.30 und 19 Uhr auch Auftritte der SVL-Sparten "Dance and more for kidZ" mit Übungsleiterin Irina Leach sowie von "dance and more" unter der Leitung von Andrea Kaufmann. Auch für die Versorgung der Gäste ist der SV Loderhof/Sulzbach zuständig. Neben einem Getränkestand gibt es zur Stärkung - der Film wird durch eine Pause unterbrochen - auch Pizzas.

Im Eintrittspreis von vier Euro ist ein Sitzkissen und ein persönliches Foto mit inbegriffen. Zur Begrüßung werden Bürgermeister Michael Göth, SVL-Vorsitzender Achim Bender sowie Volker Laudien, Abteilungsleiter Kommunale Kunden bei N-Ergie, anwesend sein. Der Film wird dann gegen 20.15 Uhr starten. Mit dem Erlös des Abends wird die Vereinsarbeit des SV Loderhof/Sulzbach unterstützt.

Der Energieversorger ist zum elften Mal mit der Kino-Tour in der Region unterwegs. Seit ihrem Start im Jahr 2005 war die Veranstaltung mit über 45 verschiedenen Filmen in rund 150 Kommunen in Franken, der Oberpfalz, Schwaben und Oberbayern zu Gast. Rund 35 000 Besucher trugen in den vergangenen zehn Jahren dazu bei, dass die Kino-Tour insgesamt rund 112 000 Euro für gemeinnützige Einrichtungen einspielen konnte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.