Kirchensanierung steht noch aus - Spitalstiftung im Rat
In der Warteschleife

Erst jüngst rückte die Kirche St. Elisabeth (Spitalkirche) wegen ihrer simultanen Nutzung bei der Eröffnung des Simultankirchenradwegs in den Blick der Öffentlichkeit. Das kleine Gotteshaus, das zum Immobilienbesitz der Spitalstiftung gehört, ist aber in die Jahre gekommen, eine Sanierung längst überfällig. Woher sollen die Gelder dafür fließen? Bilder: Royer
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
31.08.2015
1
0
Ursprünglich hätten nach einem Stadtratsbeschluss aus dem Jahr 2011 die Mittel zur Sanierung der Spitalkirche aus dem Haushalt der Bürgerspitalstiftung längst entnommen werden sollen. Daraus ist aber bis dato noch nichts geworden, weil die Gelder für die Sanierung von Wohnungen gebraucht wurden, die ebenfalls zur Bürgerspitalstiftung gehören.

Dieses Unterfangen billigten alle Fraktionen im Stadtrat bei der Vorstellung der Haushaltssatzung 2015 und der Mittelfristigen Finanzplanung für die Jahre 2014 bis 2018. Denn die Gefahr, weitere Leerstände wegen mangelnder Sanierungen zu produzieren, wollte niemand auf seine Kappe nehmen.

Im nächsten Jahr steht nun für einen Großteil der 27 Wohnungen, die sich in der Bühl- und Spitalgasse befinden, die Erneuerung der Heizungsanlage an. Dafür werden im Verpflichtungsermächtigungen über 176.000 Euro festgesetzt.

Gesamtpaket diskutieren

Wegen der Rücklagenentnahme und der dringend anstehenden Sanierung der Spitalkirche solle nach Ansicht von CSU-Fraktionssprecher Dr. Stefan Morgenschweis in naher Zukunft das "Gesamtpaket Stiftung" diskutiert werden. SPD-Fraktionsvorsitzender Achim Bender stellte sich ebenfalls hinter das Zahlenwerk, sah aber auch die Notwendigkeit, über die Zukunft der Stiftung zu beraten.

Bürgermeister Michael Göth erkannte in der Wohnungsanierung einen klaren Mehrwert. Weiter war sich das Stadtparlament einig, Zuschussmöglichkeiten für die Kirchensanierung auszuloten. Die Haushaltssatzung nahm der Rat einstimmig an.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.