Kirwapaare gut gerüstet für die drei schönsten Tage im "Rosenberger Jahr"

Kirwapaare gut gerüstet für die drei schönsten Tage im "Rosenberger Jahr" (oy) Ihren letzten Schliff holten sich die neun Rosenberger Kirwapaare am Mittwoch bei einer abschließenden Tanzprobe. Ins Obersdorfer Schützenheim waren dazu auch die Birgländer Musikanten als Begleitung gekommen. Zum Kirwa-Foto versammelten sich die Tänzer an der Flei, wo sich auch Wäscherin Paula (links) über den Besuch der feschen Truppe freute. Die Moila und Boum fiebern der 37. Kirwa regelrecht entgegen, denn dabei dürfen si
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
04.09.2015
0
0
Ihren letzten Schliff holten sich die neun Rosenberger Kirwapaare am Mittwoch bei einer abschließenden Tanzprobe. Ins Obersdorfer Schützenheim waren dazu auch die Birgländer Musikanten als Begleitung gekommen. Zum Kirwa-Foto versammelten sich die Tänzer an der Flei, wo sich auch Wäscherin Paula (links) über den Besuch der feschen Truppe freute. Die Moila und Boum fiebern der 37. Kirwa regelrecht entgegen, denn dabei dürfen sie sicher wieder zahlreichen Gästen original Oberpfälzer Brauchtum näherbringen. Nachdem gestern der Schoufbätz gewaschen und danach im Fischer-Garten schon etwas gefeiert wurde, folgt heute um 18 Uhr der ökumenische Kirchweihgottesdienst in Herz Jesu und danach die zünftige Schlachtschüssel beim Kreiner in Siebeneichen als ultimative Stärkung für die anstehenden Arbeiten. Der eigentliche Startschuss für die drei schönsten Tage im "Rosenberger Jahr" folgt am Samstag um 14 Uhr mit dem Einholen und Aufstellen des Kirwabaumes im Epizentrum. Dann geht es bis zum Montag Schlag auf Schlag in der langen Festzone. Und sogar die Fußballer des TuS Rosenberg wollen zur Kirwa das Dorf mit drei Punkten gegen Traßlberg beschenken ... Bild: Royer
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.