Kiwi-Segen im Oktober

Seit über 20 Jahren gedeiht der Baum aus fernen Ländern bestens in der Südlage am Loderhof. Bilder: Gebhardt (2)
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
12.10.2015
3
0
Sie stammt aus China, wurde in Neuseeland kultiviert und ist in Europa in den Gärten recht selten: Die Chinesische Stachelbeere oder Strahlengriffel, besser bekannt als Kiwi, ist eine verholzte, lianenartig wachsende Schlingpflanze. Am Loderhof wächst seit über zwei Jahrzehnten an einem Nebengebäude und gedeiht prächtig.

Nach einer Rekordernte vor ein paar Jahren mit über 750 Kiwi-Beeren steuert der skurrile Baum jetzt wieder auf eine Höchstleistung zu. Hunderte der bis acht Zentimeter langen, fellartig behaarten Früchte hängen im Blätterdach. Sie werden gerade geerntet und müssen in der Kiste noch ein paar Wochen nachreifen, bis sie weicher und schmackhafter werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.