Klimaschutzmanager schließen "InfoTourAS" ab - Junge Bauherren sehr interessiert
Energiefragen in der Winterpause

Katharina List, Vincent Clarke und Markus Schwaiger waren mit der "InfoTourAS" zwei Monate lang im Landkreis unterwegs. Bild: sön
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
24.11.2015
0
0
(sön) Lange Anfahrten, unpassende Termine - das alles ersparten Klimaschutzkoordinatorin Katharina List und die beiden Klimaschutzmanager Vincent Clarke und Markus Schwaiger mit ihrer "InfoTourAS" den Landkreisbürgern. In den vergangenen zwei Monaten boten sie die drei Themengebiete "Strom und Wärme von der Sonne", "Energetisches Bauen im Neu- und Altbau" und "Energiesparen im Haushalt" in jeder Ecke des Landkreises an.

Technik regelt alles

In Kümmersbruck war jetzt die letzte Veranstaltung der Info-Tour. Thomas Großer (Stadtwerke Amberg) erklärte, wie man ein Haus energetisch bauen kann, indem er Einblicke in Anlagentechniken im Neubau gab. Über die Fördermöglichkeiten, die Energieeinsparverordnung und die gesetzlichen Anforderungen informierte Energieberater Florin Urmann. Besonders viele junge Bauherren interessierten sich dafür.

Besonders großen Anklang fand bei den anderen Abenden das Thema "Strom und Wärme von der Sonne". Da ging es um Reduzierung der Energiekosten durch Nutzung von Sonnenenergie. Beim Energiesparen im Haushalt erhielten die Zuhörer Tipps, um unnötige Energieverbraucher zu erkennen und zu vermeiden. Weitere Schwerpunkte waren die Anlagentechnik Smart Home, energiesparende Haushaltsgeräte und die Nutzung von LED im Privathaushalt. Die "InfoTourAS" geht jetzt in die Winterpause und startet voraussichtlich im Frühjahr 2016 mit einer Neuauflage und neuen Themengebieten.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.