Knapp 100 HCA-Schüler besuchen Lehrbienenstand
Klassenzimmer ins Grüne verlegt

Im Bürgerpark betreibt der Bienenzuchtverein einen Lehrbienenstand. Die Gymnasiasten ließen sich dort die Funktionsweise der Behausungen der Nektarsammler erklären. Im Hintergrund das große Wildbienen-Hotel.
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
22.05.2015
17
0
Nicht ganz so zahlreich wie die Bienen in einem Volk, aber immerhin mit 93 Schülern rückten die vier 8. Klassen des Herzog-Christian-August-Gymnasiums in den Bürgerpark aus. Ziel war dabei der Lehrbienenstand des Bienenzuchtvereins Sulzbach-Rosenberg, um am "Lernort Natur" Wissenswertes aus der wunderbaren Welt der Honigbienen zu erfahren. Als Experten standen dort Vorsitzender Helmut Heuberger, Bienenfachwart Alexander Titz sowie Imker-Kreisvorsitzender Andreas Royer für alle Fragen bereit. Themen wie Imkerpraxis, Aufgabenverteilung im Bienenvolk, Nahrungspflanzen oder der Schutz der Wildbienen gehörten zum Informationspaket, das am Lehrstand für die jungen Besucher und ihre Lehrer im "grünen Klassenzimmer" geschnürt wurde.

Besonders verwiesen die Imker auf den enormen Wert der Honigbienen, ohne deren Bestäubungsleistung in der Natur kein Leben möglich wäre. Eindringlich machten die Experten deutlich, dass der Schutz dieser nützlichen Insekten absolute Priorität haben müsse, um in der Landschaft eine flächendeckende Bestäubung zu gewährleisten.

Sehr wissbegierig

Die HCA-Schüler zeigten sich äußerst wissbegierig, stellten viele Fragen und ließen sich von der Vielfalt der Bienenhaltung und den Leistungen der Nektarsammler begeistern: Rund 80 Prozent der rund 2500 heimischen Nutz- und Wildpflanzen seien auf die Honigbienen als Bestäuber angewiesen. Der volkswirtschaftliche Nutzen der Bestäubungsleistung übersteige den Wert der Honigproduktion um das Zehn- bis Fünfzehnfache. Dies seien zwei Milliarden Euro jährlich in Deutschland und 70 Milliarden US-Dollar weltweit.

Die Besuche am Lehrbienenstand werden seit Jahren von den Biologielehrern am Gymnasium in den Unterricht integriert. So wird gewährleistet, dass die Schüler frühzeitig vom großen Wert der Bienen für den Naturkreislauf erfahren. Von Lehrerseite unterstützten die Aktion Roland Merkl, Bernd Franz, Marianne Moosburger, Susanne Hahn, Christian Weinfurtner sowie Christina Wiendl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.