Kopfhoch.de: Kostenlose Beratung per Telefon und Internet
Stress mit Eltern oder Liebeskummer

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
28.05.2015
9
0
Stress mit den Eltern, Liebeskummer oder Ärger in der Schule? Das kennt fast jeder. Aber auch bei schwerwiegenderen Problemen bietet Kopfhoch.de eine Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche bis 21 Jahre und vermittelt, bei Bedarf, passende Fachberatungsstellen. Der Vorteil dabei: Die Beratung ist kostenlos, anonym und, je nachdem was den Kindern und Jugendlichen lieber ist, nun via Telefon und online erreichbar.

Seit April dieses Jahres besteht die Kooperation des Mehrgenerationenhauses Amberg und dem Kinderschutzbund Regensburg. Darüber informierte das Landratsamt in einer Pressemitteilung. Amberg organisiert hierbei die Beratung per Telefon; der Kinderschutzbund Regensburg bietet auf der Homepage Kopfhoch.de psychosoziale Onlineberatung an. Gleichzeitig wurde die Erreichbarkeit auf die gesamte Oberpfalz ausgeweitet. Somit kann ein regionales Beratungsangebot gewährleistet werden.

Kopfhoch möchte hierbei vor allem Kinder und Jugendliche erreichen, denen der persönliche Besuch einer Beratungsstelle, aus welchem Grund auch immer, schwer fällt. Die Telefonberatung ist täglich von 6 bis 22 Uhr erreichbar. Die Nummer lautet (08 00) 5 45 86 68. Die Onlineberatung geht täglich über 24 Stunden.

Neben der telefonischen Beratung bietet die Homepage Kopfhoch.de Ratsuchenden verschiedene Möglichkeiten. Wer nicht gleich eine Einzelberatung möchte, kann auch durchs Forum stöbern - sogar ohne Registrierung. Häufig hilft das schon, um eigene Lösungsansätze zu entwickeln oder sich einfach verstanden zu fühlen.

In der Einzelberatung haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, Kontakt mit einem der Experten aufzunehmen. Das Team setzt sich aus zwei Projektleitern und 40 ehrenamtlichen Fachberatern zusammen.

Ansprechpartner ist momentan die Projektleiterin der Onlineberatung, Diplompsychologin Anna-Katharina Wachter, sowie Frauke Riegelsberger-Ganglmeier, Vorstandsvorsitzende des Kinderschutzbundes Regensburg. Der Landkreis sprach sich be 2014 im Jugendhilfeausschuss dafür aus, das Projekt zu unterstützen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.