Krux mit Priorisierung

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
08.10.2014
1
0

Die Staatsregierung bevorzugt die Bahnstrecke Nürnberg - Marktredwitz - Schirnding - Prag. Deshalb befürchtet der SPD-Abgeordnete Reinhold Strobl, dass damit die Bahnverbindung über Amberg und Schwandorf nicht verwirklicht wird.

Auf Strobls Anfrage hat nach dessen Angaben nun Staatsminister Joachim Herrmann bestätigt, dass die Staatsregierung die Strecke Nürnberg - Marktredwitz - Schirnding - Prag als begonnenes Vorhaben des geltenden Bundesverkehrswegeplanes priorisiert. Strobl hatte nach eigener Aussage wissen wollen, was die Staatsregierung zu tun gedenkt, um die Bahnverbindungen zwischen München, Regensburg und der Region Nürnberg und Amberg nach Prag zu beschleunigen.

Von diesen Strecken werde wohl in absehbarer Zeit nur eine verwirklicht und zwar diejenige, die von der Staatsregierung angemeldet wurde - und das sei eben die Strecke über Marktredwitz, so Strobl. Damit werde es schwierig, in naher Zukunft eine Verbesserung der Bahnverbindungen zwischen Nürnberg über Schwandorf und von München und Regensburg nach Prag zu erreichen. Bei einer gemeinsamen Bewertung hätte aber eine Fernverbindung über Furth im Wald die Nase vorne. Der Ausbau und die Elektrifizierung sei unbedingt notwendig, meinte Strobl. In seiner Antwort habe Herrmann ausgeführt, dass alleine der Bund für den Ausbau der Bundesschienenwege zuständig sei. Er bestimme darüber hinaus das Verfahren und die Priorisierung im Rahmen der Fortschreibung des Bundesverkehrswegeplanes. Dies schließe einen möglichen Neuzuschnitt angemeldeter Projekte ein.

Auch der Staatsregierung sei die Möglichkeit zur Anmeldung von Projekten eingeräumt worden. Sie habe dabei den Ausbau (insbesondere die Elektrifizierung) der Strecken Nürnberg - Marktredwitz - Grenze Schirnding und Nürnberg - Schwandorf und München - Regensburg - Furth im Wald Grenze neu angemeldet. Ziel sei die Aufnahme aller drei Vorhaben in den neuen Bundesverkehrswegeplan. Für Strobl ist das "der Brennpunkt". Angemeldet werden könnten viele Projekte, verwirklicht würde aber die Strecke, die von der Staatsregierung priorisiert wurde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.