KSV Sulzbach-Rosenberg bei der bayerischen Meisterschaft im Kreuzheben
Eine ganz starke Leistung

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
25.11.2015
3
0
Die bayerische Meisterschaft im Kreuzheben wurde heuer vom Athletik-Club Amberg in der Trimax-Halle ausgerichtet. Nach zehn Jahren Wettkampfpause versuchten sich die Heber des KSV Sulzbach-Rosenberg wieder einmal an der Hantel und nahmen dazu noch zwei Jungspunde mit ins Team. In der Jugendklasse startete Max Stark mit einem Körpergewicht von 72 kg in seinen ersten Wettkampf.

Pokal und Urkunde

Mit 140 kg ließ er es ruhig und sicher angehen, danach zog er 155 kg nach oben. Auch im dritten Versuch brachte der 15-jährige Azubi seine 162,5 kg sicher hoch und wurde dafür mit Pokal und Urkunde belohnt.

John-Oliver Gohl startete bei den Junioren in der Klasse bis 66 kg mit einem sicheren Versuch mit 130 kg und ließ danach 145 kg folgen. Seine Gegner zogen ebenfalls dieses Gewicht und sein Team entschied sich jetzt auf die Taktik All in.

Die Heber zogen 150 bzw. 157,5 kg und so blieben John nur 160 kg zu bewältigen, wenn er den Titel holen wollte. Aber diese Last konnte er nicht ganz nach oben bringen und so blieb ihm nur der dritten Platz bei seinem ersten Wettkampf.

Der Start von Petra Tschirsky (Hartenstein) nach langer Wettkampfabstinenz war erfolgreich. Sie startete mit 120 kg sicher und stellte schon im 2. Versuch den bayerischen Rekord mit 130 kg ein, der bis dahin von Petra Dietmayr vom AC Amberg gehalten wurde. Im letzten Versuch ließ sie 137,5 kg auflegen, die sie souverän nach oben zog. Das waren der erste Platz und bayerischer Rekord.

Im dritten Versuch

Der 55 kg schwere Jörg Gottschalk (Ammersricht) ließ in seiner Gewichtsklasse nichts anbrennen. Mit 130 kg im ersten Zug war ihm der Titel nicht zu nehmen. Im dritten Versuch schaffte er 155 kg zum Gewinn. Damit ist er für die bevorstehende deutsche Meisterschaft ein Top-Favorit in seiner Altersklasse.

Klaus Uschold, AK II, hatte Pech und brachte nur einen Versuch in die Wertung. Technikfehler ließen ihn zweimal an 230 kg scheitern und so wurde er enttäuscht von sich selbst nur Vizemeister in der Seniorenklasse 50plus. Die Betreuer Moritz Mayer und Tom Stark waren aber mit dem Abschneiden ihrer Truppe aus dem Studio Fit for you sehr zufrieden.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.