Kurzschluss in Trafostation sorgte gestern für Stromausfall in Amberg-Sulzbach
Plötzlich "Saft" weg

In der Trafostation Rosenberg 21, wo der Strom aus dem Mittelspannungsnetz auf die Ortsnetze herunter transformiert wird, war es am Donnerstag zu einem Kurzschluss gekommen.
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
10.10.2014
119
0
Für viele Bewohner der Herzogstadt musste gestern Vormittag das Frühstücksei kalt bleiben. Grund dafür war ein Stromausfall um 8.16 Uhr, der seine Ursache in einer Trafostation in der Melanchthonstraße hatte. Nach Angaben von Reiner Kolloch von der Pressestelle des Netzbetreibers Bayernwerk handelte es sich um einen Kabelfehler, "wie er immer wieder einmal bei Stromleitungen auftreten könne". Vom Stromausfall waren weite Teile der Herzogstadt betroffen.

Der Defekt an der 20 kV-Leitung führte zu einem Kurzschluss mit Rauchentwicklung, was den Einsatz der Feuerwehr Rosenberg notwendig machte. Bis auf die Rauchabsaugung mussten die Wehrmänner aber nicht ins Geschehen eingreifen.

Auch eine Gefährdung von Anwohnern in einem benachbarten Reihenhaus habe zu keiner Zeit bestanden. Die herbeigerufenen Bayernwerk-Techniker konnten den Kurzschluss schnell beheben, so dass die Station Rosenberg 21 um 9.07 Uhr wieder die gewohnte Leistung brachte.

Hinweise auf Spätfolgen durch den Stromausfall, wie etwa defekte Ampelanlagen oder in Mitleidenschaft gezogene Haustechnik, gab es noch Stunden später.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.