Landrat Reisinger informiert sich an Kaolingrube
Für Leitplanke

Landrat Richard Reisinger (links) hörte sich mit Markus Simon vom Tiefbauamt (rechts) und Hirschaus Bürgermeister Hermann Falk (Zweiter von rechts) vor Ort die Bedenken von Ortssprecher Karl Hanauer (Zweiter von links) an. Das Thema Schutzleitplanke auf dem schmalen Grünstreifen vor dem Radweg und der Kaolinabbaugrube soll nun schnellstmöglich in Angriff genommen werden. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
01.06.2015
11
0
Landrat Richard Reisinger spricht sich für eine Schutzleitplanke entlang der Kreisstraße AS 18 auf Höhe der Kaolinabbaugruben bei Hirschau aus.

Nach Hinweisen aus der Bevölkerung auf ein erhöhtes Gefährdungspotenzial für Verkehrsteilnehmer sowie dem verstärkten Wunsch nach einer Schutzleitplanke, machte er sich nun selbst ein Bild von der Situation und hörte sich vor Ort die Bedenken der Bevölkerung an.

Trotz Geschwindigkeitsbeschränkung auf Tempo 70 sei die Gefahr groß, in der Kurve die Kontrolle zu verlieren, den Maschendrahtzaun der Kaolinabbaugrube zu durchbrechen und gut zehn Meter neben der Kreisstraße rund 30 Meter in die Tiefe zu stürzen, sagte Karl Hanauer, der Ortssprecher aus Weiher.

Auch wenn die bisherige Situation ohne Schutzleitplanke gesetzlich ausreichen würde und für eine Leitplanke aktuell keine Mittel im Kreis-Haushalt bereitgestellt sind, stieß das Anliegen bei Reisinger, laut Pressemitteilung, "auf größtes Verständnis". Auch aufgrund seines eigenen subjektiven Empfindens möchte der Landrat nun eine schnelle Realisierung des Vorhabens vorantreiben.

Die Planke soll auf dem schmalen Grünstreifen zwischen Fahrbahn und Radweg angebracht werden. Vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Gremien rechnet Reisinger damit, dass die Arbeiten schon Mitte Juli beginnen und bis spätestens Ende nächsten Monats abgeschlossen werden könnten. Die Kosten für die neue Schutzleitplanke sollen sich nach ersten Schätzungen auf rund 30 000 Euro belaufen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.