Landrat Richard Reisinger bietet "Sulzbach-Rosenberg hilft" seine Unterstützung an - Gegen ...
Ehrenamtliches Engagement unabdingbar

Bei Landrat Richard Reisinger (Fünfter von links) und seinen Mitarbeitern stießen die Organisatoren der Bürgerinitiative "Sulzbach-Rosenberg hilft" um Hans Lauterbach (Vierter von links) auf offene Ohren. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
06.03.2015
16
0
Die Gruppe hat es sich zur Aufgabe gemacht, Flüchtlingen zu helfen. Die Bürgerinitiative "Sulzbach-Rosenberg hilft" packt mit an, wenn es darum geht, deren dringende Probleme zu bewältigen, damit sie sich in ihrer neuen Umgebung zurechtfinden. Sie sollen die Chance erhalten, sich in die Gemeinschaft zu integrieren.

Landrat Richard Reisinger hat sich nun mit den Organisatoren getroffen, weil er den Standpunkt vertritt, dass ehrenamtliches Engagement unabdingbar sei. Dabei dankte er Hans Lauterbach und seinem Team für deren Einsatz und ermunterte sie, die Arbeit in der bisherigen Form fortzusetzen. Gleichzeitig bot der Landkreischef seine Unterstützung und die seiner Mitarbeiter an.

Aktueller Stand

Bei dem Gespräch im Landratsamt mit dem Team von "Sulzbach-Rosenberg hilft" berichtete Reisinger aus erster Hand über den aktuellen Stand bei den Themen Asylbewerber und unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Er nutzte die Gelegenheit, um Lob an seine damit befassten Abteilungen und Mitarbeiter im Haus zu verteilen.

Die Gruppe trifft sich regelmäßig in Teileinheiten, die sich um spezielle Themen kümmern. Dies kann Fragen der Öffentlichkeits- und Organisationsarbeit ebenso betreffen, wie ganz konkrete, dringende Hilfsangebote.

Für Menschlichkeit

In Zusammenarbeit mit der Diakonie der Stadt Sulzbach-Rosenberg und den umliegenden Gemeinden kann die Bürgerinitiative für eine zügige Umsetzung dringender Hilfsmaßnahmen sorgen. Gleichzeitig stellt sich "Sulzbach-Rosenberg hilft" gegen rassistische Hetze und macht sich für Menschlichkeit statt Hass und Gewalt stark.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.