Leni behält den Überblick, als sie halblinks vor
Kein Tanz mit dem Ball

Auf der Suche nach Talenten: Beim Grundschul-Aktionstag des Handballverbandes in der Pestalozzi-Turnhalle machten die Zweitklässler ihre Sache gar nicht schlecht. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
21.10.2015
2
0
der Torraumlinie plötzlich von einer Handvoll Gegenspielern umringt ist. Sie sieht rechts Tim, den keiner gedeckt hat. Der kann in aller Ruhe auf die Turnmatte zielen, die das Tor ersetzen soll.

Die 2. Klassen der Pestalozzi-Grundschule zeigen, was sie im Handballtraining gelernt haben - beim Grundschul-Aktionstag des Bayerischen Handballverbands (BHV). Dieser hat gleich mehrere Ziele. Zum einen soll die Veranstaltung natürlich Werbung machen für den Sport, der nicht mit dem Fuß, sondern mit der Hand gespielt wird. 14 000 Mädchen und Buben an 250 bayerischen Grundschulen sind an diesem Tag mit von der Partie.

Das Hauptanliegen des Verbandes aber lautet: "Wir wollen die Kinder zum Sporttreiben animieren." Das betont BHV-Geschäftsführerin Susanne Prinz, die beklagt, dass sich manche Kinder viel zu wenig bewegen: "Die können teilweise so grundlegende Sachen nicht: hüpfen auf einem Bein oder auf einer Langbank entlangrutschen."

Zu Beginn des Schnupperkurses machen sich die Kleinen ordentlich warm, laufen mit kreisenden Armen von der einen Hallenseite zur anderen. Dann kommen endlich die Bälle dran. Werfen und fangen. Bei manchen Mädchen der Klasse 2b sieht es aus, als würden sie Tanzen mit Ball üben. Aber das macht nichts, der Spaß soll ja auch nicht zu kurz kommen. Trainer Stefan Sehnke ist trotzdem zufrieden: "Obwohl nur zwei der Zweitklässer im Handballverein sind, stellt sich diese Klasse erstaunlich gut an." Zum Beispiel Tim. Er glänzt geradezu beim Abschlussspiel. Zusammen mit seinen beiden Kumpels will er nächste Woche zum ersten Mal ins Handballtraining gehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.