Lesung am Mittwoch im Literaturhaus: Abenteuerroman von Steffen Kopetzky
Angriff auf Britisch-Indien

Steffen Kopetzky stellt seinen neuen Roman "Risiko" im Literaturhaus Oberpfalz vor. Bild: Murat
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
08.06.2015
1
0
Aus seinem neuen Roman "Risiko", der von den Medien begeistert besprochen wird, liest der Autor Steffen Kopetzky am Mittwoch, 10. Juni, um 20 Uhr im Literaturhaus Oberpfalz.

Kopetzky folgt in seinem Abenteuerroman "Risiko" einer legendären Afghanistan-Expedition, kühn geplant und angeführt von dem Archäologen und Diplomaten Freiherr Max von Oppenheim, der während des Ersten Weltkriegs für das Auswärtige Amt tätig war.

Geheime Expedition

Erzählt wird aus Sicht des jungen Marinefunkers Sebastian Stichnote. Er liegt mit seinem Schiff vor der Küste Albaniens. Zu Beginn des Ersten Weltkriegs muss die deutsche Flotte durchs Mittelmeer nach Konstantinopel fliehen. Sebastian nutzt die erstbeste Gelegenheit, sein Schiff zu verlassen und schließt sich als Funkoffizier der geheimen Expedition nach Kabul an.

Stipendium des Freistaates

Das einzige Ziel der geheimen Mission: den Emir von Afghanistan und die Paschtunen im Namen des Islam zum Angriff auf Britisch-Indien zu bewegen.

Steffen Kopetzky, geboren 1971, ist Autor von Romanen, Hörspielen und Theaterstücken. 2002 bis 2008 war er künstlerischer Leiter der Theater-Biennale Bonn. Heute lebt er wieder in seiner Heimatstadt Pfaffenhofen. Für die Arbeit an "Risiko" erhielt er 2012 das Literaturstipendium des Freistaats Bayern.

Der Eintritt zur Lesung am Mittwoch beträgt sieben Euro, ermäßigt fünf Euro. Reservierungen sind möglich unter 09661/815 95 90 oder info@literaturarchiv.de.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.