Lohn für Fülle und Pracht

Die Preisträger des Blumenschmuckwettbewerbes. Bürgermeister Michael Göth (rechts), Stadtbaumeisterin Petra Schöllhorn (links) und der Chef der Stadtgärtnerei, Klaus Herbst (Fünfter von links) dankten für das Engagement. Bild: hka
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
20.10.2014
5
0

Sich an Blumen zu ruinieren ist die nobelste Art des Ruins. Ganz so weit wie diese Aussage ging die Stadt nicht, aber sie zeigte sich sehr großzügig. Für die Gewinner des Blumenschmuckwettbewerbs gab es viele Geschenke.

Zum siebten Mal hatte die Stadt zu einem Blumenschmuckwettbewerb unter dem Motto "Unsere Stadt blüht auf" eingeladen. Anfang Juli wurden die Balkone, Vorgärten und Fassaden der Teilnehmer bewertet, jetzt, im Spätherbst, die Preise ausgehändigt.

Stadtbaumeisterin Petra Schöllhorn, Max Seibert von der Bauförderung der Stadt und Gärtnermeister Klaus Herbst, der Chef der Stadtgärtnerei, bildeten die Jury.

Stadtbild verschönert

Was sie im Sommer auf Balkonen und in Vorgärten sahen und im Bild festhielten, wurde bei der Preisverleihung im Rathaussaal auf zwei Leinwänden wiedergegeben: Knöterich und Wein an Hauswänden, Massen von Petunien in Balkonkästen, Stockrosen, Sonnenblumen und Rhododendren in den Vorgärten, die ganz Fülle und Pracht des Sommers.

"Sie trugen damit zur Verschönerung des Stadtbildes bei" lobte Bürgermeister Michael Göth die fast ausnahmslos weiblichen Preisträger. Er würdigte ferner den mikroklimatischen Vorteil allen Grüns sowie den offensichtlich "grünen Daumen" der Wettbewerbsteilnehmerinnen.

Nicht zu vergessen, so Göth, sei die Befriedigung, die Blumenschmuck bereite, denen, die damit Haus und Garten verschönern, und den anderen, die ihn bewundern. Mit Urkunden, Blumengebinden und einem guten Tropfen dankten der Bürgermeister, Petra Schöllhorn und Klaus Herbst für das Engagement zur Verschönerung und zum Aufblühen der Stadt. Herbst rief zu verstärkter Werbung für den Wettbewerb auf, "damit 2015 mehr und auch neue Blumenfreunde teilnehmen".
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.