Marga Klameth spricht über Hildegard von Bingen
"Im Einklang mit der Natur leben"

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
09.10.2015
1
0
In die Welt der Heiligen Hildegard von Bingen entführte Marga Klameth zahlreiche Zuhörer im Pfarrsaal des Kettelerhauses. Zu ihrem Vortrag hatte der Katholische Frauenbund Herz-Jesu Rosenberg eingeladen.

1098 geboren, gehört Hildegard zu den wenigen Frauen des Mittelalters, die heute noch bekannt sind. Ihre Zeit sei durch den Reichtum der Adligen, die Macht der Kirche und die Armut der einfachen Menschen geprägt gewesen. Hildegards Eltern, die dem Hochadel angehörten, gaben sie - das zehnte Kind der Familie - bereits mit acht Jahren in ein Kloster. Dessen strenge Regeln habe sie später als Äbtissin gelockert.

Viel Aufsehen erregt

Visionen, die sie bereits seit ihrer Kindheit hatte, begann sie erst mit über 40 Jahren niederzuschreiben. Hildegard mischte sich in die Politik ein und schrieb an höchste Würdenträger, was zu ihrer Zeit für eine Frau Aufsehen bei weltlichen und kirchlichen Mächten erregte. Anders als manche Zweifler genehmigte Papst Eugen III. die Veröffentlichung ihrer Schriften, die ihn begeistert hatten.

Hildegard verband in ihrer Heilkundelehre religiöses, medizinisches und volkstümliches Wissen. Manche Aussagen wirkten auch heute noch sehr modern, so zum Beispiel die ufforderung, dass der Mensch im Einklang mit der Natur leben solle, nicht gegen sie.

Die fünf Säulen der Hildegard-Medizin benannte die Referentin wie folgt:

Vertrauen auf die Heilkraft der Natur: die Wirkung von Kräutern auf die Gesundheit

Betonung der Ernährung: Auswirkungen der Nahrung auf die Gesundheit

Entgiftung des Körpers: verschiedene Methoden, den Organismus zu reinigen, entgiften und entschlacken

Regelmäßige Regeneration des Organismus durch Ruhe und Schlaf

Seelische Reinigung durch Vermeidung von Lastern und Pflege der Tugenden.

Auf verschiedene Lebensmittel - etwa Dinkel oder Äpfel, aber auch noch etliche andere - ging Marga Klameth speziell ein. Außerdem stellte sie verschiedene Rezepte vor.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.