Mehr als 120 Gäste aus China reisen an - Konzerte im Ursensollener Kubus und auf dem Hirschauer ...
Fernöstliches Flair beim Jugendmusikfestival

Die Tanzgruppe der Guangzhou Tie-Yi Middle-School ist im Hotel Post in Königstein untergebracht. Bild: u
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
11.07.2015
0
0
Musik kennt keine Grenzen. Sie ist eine Sprache, die jeder versteht und wirkt deshalb völkerverbindend. Zum neunten Mal werden all die Attribute, die man der Musik zuschreibt, in der Zeit von Donnerstag, 23., bis Montag, 27. Juli, im Raum Amberg-Sulzbach erfahr- und erlebbar. Dann richtet der Kreisverband des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB) in Zusammenarbeit mit der Organisation für Internationale Kontakte in Bonn (OIK) wieder ein Internationales Jugendmusikfestival aus.

Chöre und Orchester

Die OIK lädt seit 1981 jedes Jahr zu einem solchen Festival ein, an dem Amateur-Musikgruppen aus allen Teilen der Welt teilnehmen können. Dabei handelt es sich nicht um einen Musikwettbewerb, sondern ein Begegnungsprogramm. Es soll den Teilnehmern die Möglichkeit eröffnen, junge Musiker aus anderen Ländern kennenzulernen und bei Konzerten ihr musikalisches Können zu beweisen. In der Sitzung des NBMB-Kreisvorstandes hatte Kreisvorsitzender Werner Stein bereits berichtet, dass dieses Mal fernöstliches Flair das Festival prägen wird und ausschließlich Gäste aus China kommen werden. In der Zwischenzeit sind die drei Gruppen bekannt, die erwartet werden. Die 22 Mädchen (Alter: 12 bis 15 Jahre) der Tanzgruppe der "Guangzhou Tie-Yi Middle School" und ihre vier Begleiter nächtigen vom 24. bis 26. Juli im Hotel Post in Königstein.

Stärkste Reisegruppe ist das Jugendblasorchester der Guangdong Chinese-Overseas-Middle-School mit 53 Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 16 Jahren und acht erwachsenen Begleitern. Sie werden vom 23. bis 26. Juli im Hotel Arcadia in Amberg zu Gast sein und von Felix Kosse als Reiseleiter betreut.

Der Musikzug der Stadt Hirschau ist Gastgeber für den "English-School-Chorus" der Guangzhou-Fremdsprachen-Mittelschule. Zum Chor gehören 25 Mädchen und fünf Buben im Alter zwischen 10 und 14 Jahren. Sie werden von fünf Erwachsenen begleitet. Die Unterbringung erfolgt vom 23. bis 27. Juli bei Gastfamilien in Hirschau. Begleitet wird der Chor von Reiseleiterin Xiaohong Qiang. Während der Festivaltage wird es zwei herausragende Veranstaltungen geben, bei denen alle drei Gruppen aus China mitwirken. Am Samstag, 25. Juli, findet um 20 Uhr im Kubus in Ursensollen ein Chinesischer Abend statt. Bei dessen Organisation kann der NBMB-Kreisverband auf die Unterstützung der Musikkapelle und der Gemeinde Ursensollen zählen. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Mit Alphornbläsern

Dies gilt auch für den Höhepunkt des Festivals, das abschließende Begegnungsfest. Dieses findet am Sonntag, 26. Juli, auf dem Hirschauer Marktplatz statt. Festbetrieb herrscht von 12 bis 20 Uhr. Für Mittagessen sowie weitere Speisen und Getränke sorgt der Musikzug. Das Programm dauert von 14 bis 19 Uhr. Außer den drei Gruppen aus China wirken der Musikzug der Stadt Hirschau, die Musikkapelle Ursensollen, die Hahnbacher Alphornbläser und deren Gäste aus Ostfriesland "Drelsdorf Ahrenshöft Stapel - DAS Orchester" mit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11032)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.