Mehr Mensch pro Schüler

Realschuldirektor Wolfgang Pfeifer (links) freut sich, dass an der Realschule das Projekt "Lehrwerkstatt" mit Studienrätin Melanie Pritschet und Lehrwerker Georg Kulzer im Musikunterricht realisiert wird. Bild: lhc
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
11.10.2014
23
0

An der Walter-Höllerer-Realschule startet in diesem Jahr das Projekt "Lehrwerkstatt" in Kooperation mit der Universität Passau. Hier geht es für die Betroffenen um tiefere Einblicke in den Schulalltag, aber auch um verschiedene Vorteile.

Im Projekt arbeiten über das kommende Schuljahr hinweg Melanie Pritschet als Lehrmentorin und Georg Kulzer als Lehrwerker zusammen und bilden ein Tandem im Musikunterricht. Ziel dieses Projekts ist es, dass die Lehramtsstudierenden einen realistischen Einblick in den Schulalltag erhalten und alle Facetten des Lehrerberufs kennenlernen, um besser auf das Berufsleben vorbereitet zu werden.

Doch auch die teilnehmenden Lehrmentoren profitieren davon, wenn zwei Lehrkräfte in der Klasse stehen. Beobachtungen im Klassenraum können zusammen reflektiert und die einzelnen Schüler intensiver betreut werden. Außerdem werden vielseitige Unterrichtsmethoden im Teamteaching erprobt, um den Unterricht neu zu gestalten. Das Projekt bringt aber auch Vorteile für die Schüler mit sich, da individuelle Bedürfnisse besser wahrgenommen und berücksichtigt werden können. Zwei Personen erklären auf zwei verschiedene Weisen - das ergibt eine doppelte Möglichkeit für die Schüler in den Lehrwerkstatt-Klassen, komplizierten Unterrichtsstoff zu verstehen oder zu vertiefen.

In einem Einführungsworkshop an der Universität Passau wurden die Schwerpunkte der Zusammenarbeit festgelegt sowie Methoden des Teamteachings vorgestellt, damit das Motto "Zwei sind besser als einer" in der Unterrichtspraxis reibungslos funktioniert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.