Mit Babys auf Rekordjagd

Große Freude über die 500. Geburt bei (von links) Chefarzt Dr. Jörg-Dietrich Dodenhöft, Hebamme Elisabeth Jamison, Nicki Loos mit ihrer Tochter Elisa, Bereichsleiter Christian Haubner, Vater Matthias Loos, Ärztlichem Direktor Dr. Klaus Nester und Vorstand Klaus Emmerich. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
02.12.2015
41
0

Die kleine Elisa Loos ist etwas Besonderes: Sie erblickte am 27. November um 9.13 Uhr als 500. Baby im Jahr 2015 im St.-Anna-Krankenhaus das Licht der Welt. Das war auch für ihre Eltern, Nicki und Matthias Loos, eine große Überraschung. Jetzt ist ein Rekord an der Klinik drin.

Wie Klaus Emmerich, Vorstand Kommunalunternehmen Krankenhäuser des Landkreises, bei einer kleinen Feierstunde erläuterte, sei die Zahl von 500 Geburten zu diesem Zeitpunkt im Vergleich zu den letzten 14 Jahren ein Rekord. Es wäre sogar möglich, noch in diesem Dezember den bisherigen Höchststand von 524 Geburten im neuen Jahrtausend - dieser datiert von 2001 - in der Herzogstadt zu knacken.

Gute Vorbereitung

Chefarzt Dr. Jörg-Dietrich Dodenhöft berichtete, dass die Eltern immer wieder die Atmosphäre der Geborgenheit und menschlichen Wärme als Grund dafür angeben, sich für eine Geburt im St.-Anna-Krankenhaus zu entscheiden. Bereits im Vorfeld der Geburt gebe es vielfältige Angebote wie Informationsabende mit Kreißsaal- und Wochenbett-Besichtigung, Geburtsvorbereitungskurse, Schwangerschafts- und Partnergymnastik Säuglingspflegekurse und Hebammensprechstunden.

Stillberatungen, Still-Café-Treffen mit regelmäßigen Informationsangeboten, Babymassagekurse, Vorträge und Demonstrationen rund um das Kind und seine Entwicklung runden das Angebot ab. Die neuen Kreißsäle verfügen natürlich auch über modernste technische Ausstattung, so dass Überwachung und Sicherheit für Mutter und Kind immer gewährleistet sind.

Freude geteilt

"Die Geburt eines Kindes ist immer wieder etwas Einzigartiges. Dass wir so oft mit dabei sein dürfen, erfüllt uns mit Stolz und Freude", ergänzte Hebamme Elisabeth Jamison. Zusammen mit den frischgebackenen Eltern freuten sich auch Bereichsleiter Christian Haubner sowie Ärztlicher Direktor Dr. Klaus Nester.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.