Motorrad-Gespannfahrer Martin und Heidi Franitza vertreten Sulzbach-Rosenberg bei ...
Städtepartnerschaft einmal anders

József Csányi (links), Bürgermeister der Stadt Kiskunfelegyhaza, Martin Franitza, Chefredakteur der Fachzeitschrift Sidecar-Traveller, Arpad und Isabell Onodi (rechtzs), die Organisatoren des Beiwagen-Treffens. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
21.08.2015
1
0
In der ungarischen Stadt Kiskunfelegyhaza lief ein internationales Treffen für Motorräder mit Beiwagen. Involviert in die Veranstaltung waren von Anfang die Sulzbach-Rosenberger Heidi und Martin Franitza mit ihrer Fachzeitschrift Sidecar-Traveller.

Am Veranstaltungswochenende empfing Bürgermeister József Csányi etwa 150 Teilnehmer im historischen Sitzungssaal des Rathauses. Die Rede des Bürgermeisters und seine Erklärungen zur Stadtgeschichte wurden in vier Sprachen übersetzt. Diesen offiziellen Anlass nutzte Martin Franitza, der Stadt im Namen aller Gespannfahrer für die freundliche Aufnahme und hervorragende Organisation zu danken und überreichte stellvertretend für alle Heimatstädte der Besucher den Stadtwimpel der Stadt Sulzbach-Rosenberg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.