Neubau des Waldbad-Eingangsbereichs schreitet voran
Reibebrett und Spachtel gefragt

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
25.02.2015
1
0
Nach einer kurzen Winterruhe laufen am Freibad die Arbeiten zur Umgestaltung des Eingangsbereichs zügig weiter. Vom Fortschritt der Umsetzung der einzelnen Gewerke überzeugten sich gestern Bürgermeister Michael Göth zusammen mit der SPD-Stadtratsfraktion. Sprecher Achim Bender erinnerte an den Spatenstich zum gegenwärtig laufenden 1,35-Millionen-Euro-Projekt im September 2014. Bereits 2012 sei der Eltern-Kind-Bereich quasi als Bauabschnitt I umgestaltet und saniert worden. Endziel wäre irgendwann der komplett abgeschlossene Umbau zu einem Ganzjahresbad, an dem eine fraktionsübergreifende Arbeitsgruppe regelmäßig feilt. Diplom-Ingenieur Markus Hofmann erläuterte von Seiten des Stadtbauamtes als Oberbauleiter die gegenwärtigen Tätigkeiten. Momentan sei nach beendeter Rohbau-Insallation (Heizung, Strom, Sanitär), der Estrich eingebracht, so dass heute Innenputz und die Spachtelung der Decken in Angriff genommen werden können.

"Wenn uns die Witterung keinen Strich durch die Rechnung macht, beginnen am Donnerstag die Arbeiten an den Außenanlagen mit Auskoffern, Schottern und Pflastern", berichtete Hofmann. Im Eingangsbereich entstanden zwei eingeschossige Baukörper mit einem dazwischen liegenden Zugang über die alte Wegetrasse. Der Sanitärtrakt bekommt später zukünftig acht Kombi-Duschen mit Umkleide und vier Sammelduschen, -umkleiden und jeweils vier Einzelumkleiden.

Geräumiger Kiosk

Direkt am Eingang des Bautraktes unter dem freitragenden Dach befindet sich die Kasse mit Umkleide und Aufenthalt für Personal. Der zweite, massive Baukörper umfasst Umkleiden, den großzügig angelegten Kiosk mit Lagerräumen und Kühlung. Ursprünglich sollten die Arbeiten im Eingangsbereich bis zum 1. Mai abgeschlossen sein, um das Waldbad wieder für die neue Saison öffnen zu können. Ob es bei dieser Terminvorgabe bleibt, hängt größtenteils von der Witterung und einem stabilen Frühling in den kommenden Wochen ab. "Im Mai wird aber sicher geöffnet", gab sich Bürgermeister Michael Göth überzeugt.

Achim Bender regte abschließend noch die Überprüfung der Möglichkeit für einen Wohnmobil-Stellplatz beim Waldbad an, da sich der bisherige am Großparkplatz als nicht optimal entpuppt habe.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.