Nicht der Killer der Singvögel

Als auffällig gefärbter Vogel, der noch dazu seinen Schnabel nicht halten kann, zieht die Elster immer alle Blicke auf sich. Bild: Tunka (LBV-Archiv)
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
23.01.2015
2
0

Sind die Elstern schuld? Bärbel Zinnert hat früher in ihrem Garten in Aschach viele Singvögel gefüttert, "manchmal mussten wir zweimal am Tag was raustun". Doch seit einiger Zeit lassen sich dort immer weniger kleine Vögel sehen. Dafür jede Menge Elstern.

"Uns fehlen die Singvögel", sagt Bärbel Zinnert. "Wenn wir heute mal eine einzige Meise sehen, freuen wir uns schon." Möglicherweise seien es jetzt auch deshalb viel weniger, weil im Sommer die Elstern über deren Nachwuchs im Nest hergefallen seien.

Die Elster als der Räuber, der die kleineren Vögel empfindlich dezimiert? Jedenfalls ist die Elster eine der Arten, die bei der Zählaktion "Stunde der Wintervögel" des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) zuletzt gewaltig zugelegt haben. War sie hier 2010 weder bayernweit noch in der Region unter den Top 20 zu finden, so belegte sie heuer in beiden Gebieten den neunten Platz.

Ein Grund zur Sorge ist das aber nicht, sagt Bernhard Moos, der Kreisvorsitzende des LBV. Landesweit komme die Elster nicht sehr viel häufiger vor, "aber sie passt sich gut an das Zusammenleben mit den Menschen an und konzentriert sich in den Siedlungen". Aus der Feldflur, ihrer früheren Domäne, sei sie dagegen fast völlig verschwunden. Und im Winter fallen Elstern laut Moos sofort auf, wenn ein Futterhäuschen viele Vögel anzieht, denn die größeren Tiere setzen sich schnell durch, zumal Elstern oft gleich im Familienverbund auftreten. "Sie dominieren eine Futterstelle leicht."

"Wir müssen aber keine Angst haben, dass die Elstern die kleinen Vögel ausrotten", gibt Moos Entwarnung. Die Singvögel ("die sind ja auch nicht ganz doof") brüteten enorm viel Nachwuchs aus. "Und ein Teil davon muss immer sterben, ob er nun im Winter verhungert oder vom Raubvogel gefressen wird." Bei vielen Arten hätten die Elstern überhaupt keinen Einfluss auf den Bestand, "aber die Elster ist halt sehr auffällig und laut und schnell als der Schuldige identifiziert. Katzen fressen Singvögel sehr viel unauffälliger."
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.