Nie wirklich in Gefahr

Links hält eine Gegenspielerin, rechts zerrt eine Gegenspielerin - trotz harter Gegenwehr lässt sich Conny Macarei (am Ball) nicht aufhalten. Die Sulzbacher Rückraumspielerin erzielte beim 29:20-Sieg gegen die HG Hut/Ahorn fünf Treffer. Bild: Ziegler
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
02.03.2015
0
0

Eine durchwachsene Vorstellung reicht den Landesliga-Handballerinnen des HC Sulzbach zum Sieg. Während sie in der Abwehr einige Probleme haben, gelingt im Angriff alles. Fast alles.

(häs) Nach dem 29:20-Erfolg in der Handball-Landesliga gegen die abstiegsgefährdete SG Hut/Ahorn waren Trainer und Spielerinnen des HC Sulzbach am Samstag durchaus zufrieden. Denn sie haben schon oft die Erfahrung gemacht, dass Partien gegen Mannschaften aus dem Tabellenkeller meist nicht so einfach sind, wie es die Papierform vermuten lässt.

Das HC-Trainergespann Wolfgang Scharnowell/Martin Müller schickte nicht die gewohnte Anfangsformation auf das Parkett, sondern Spiel-erinnen, die in den vergangenen Partien nicht so viel Einsatzzeiten bekommen hatten. Die Gastgeberinnen waren von Beginn an hellwach, boten eine gute Vorstellung und spielten sich schnell einen Drei-Tore-Vorsprung heraus. Beim Spielstand von 9:5 nach 15 Minuten wechselten die Sulzbacher Trainer erstmals aus. Mit einem Drei-Tore Lauf von Conny Macarei erhöhte der HCS auf 12:6, zur Pause stand es 15:10.

Die zweite Hälfte verlief ähnlich wie die erste: Im Angriff gelang den Sulzbacherinnen nahezu alles, nur im Torabschluss haperte es manchmal. Aber in der Abwehr hatten sie weiterhin Probleme. Sie ließen die Gäste, besonders Nora Streicher und Victoria Schwager im Rückraum, zu viele einfache Tore werfen. Der Sulzbacher Sieg war aber nie in Gefahr, denn Tanja Frisch und Vroni Herrmann hatten ihren Gefallen am Torewerfen gefunden und erzielten zusammen fast die Hälfte aller Sulzbacher Tore. Am Ende hieß es dann 29:20 für den HC Sulzbach. Das Spiel offenbarte einige Defizite in der Sulzbacher Abwehr und in der Chancenverwertung. Doch alles in allem war man im Sulzbacher Team mit dem Ergebnis zufrieden.

Kommenden Samstag geht es für die Sulzbacherinnen erneut gegen ein abstiegsgefährdetes Team. Der HCS ist dann zu Gast bei der HG Ansbach, die im Kampf um den Klassenerhalt dringend einen Sieg benötigt.

HC Sulzbach: Tor: Bernhardt, Schultz. Feld: Frisch (8), Herrmann (6), Häckl (6/4), Macarei (5/1), L. Steiner (2), Wagner (1), Schramm (1), K. Steiner, C. Luber, Mutzbauer, Thom, F. Luber.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.