Oberpfälzer Musikschulen laden am Samstag zu einem klingenden Abschlussfeuerwerk

Oberpfälzer Musikschulen laden am Samstag zu einem klingenden Abschlussfeuerwerk (aks) Noch haben die Querflöten Pause. Am Samstag, 25. April, sind sie beim Schlusskonzert zum "Tag Oberpfälzer Musikschulen" als eigenes Orchester zu hören. 170 Mitwirkende haben mehr drauf als nur ein ganz normales Konzert. Nachdem sie sich tagsüber in zehn Workshops warm gespielt haben, folgt um 18 Uhr das musikalische Abschlussfeuerwerk in der Aula der Krötenseeschule. Am liebsten vor ganz großem Publikum, das nicht nur
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
24.04.2015
1
0
Noch haben die Querflöten Pause. Am Samstag, 25. April, sind sie beim Schlusskonzert zum "Tag Oberpfälzer Musikschulen" als eigenes Orchester zu hören. 170 Mitwirkende haben mehr drauf als nur ein ganz normales Konzert. Nachdem sie sich tagsüber in zehn Workshops warm gespielt haben, folgt um 18 Uhr das musikalische Abschlussfeuerwerk in der Aula der Krötenseeschule. Am liebsten vor ganz großem Publikum, das nicht nur freien Eintritt hat, sondern obendrein gar bewirtet wird. Nach sieben Jahren macht das Ausrichtungskarussell der Traditionsveranstaltung der 16 Oberpfälzer Sing- und Musikschulen wieder Halt in der Herzogstadt. Die Organisation obliegt der Städtischen Sing- und Musikschule (SMS). Leiter Steffen Weber nutzt die Gelegenheit, ein so außergewöhnlich anspruchsvolles Programm auf die Beine zustellen. Zu den Raritäten, die Musikliebhaber nicht verpassen sollten, gehören die Auftritte eines ganzen Querflötenorchesters und einer Nachwuchsvariante der "Zwölf Cellisten". Beste Unterhaltung versprechen zudem kammermusikalische Beiträge, seien es "Alte Musik" oder Gitarren- und Streicherbesetzung. Den Bogen durch die Epochen komplettieren Akkordeon-, Schlagzeug- und integratives Ensemble. Für bestmögliche Abstimmung der Musikschüler-Schar, die für den besonderen Anlass die gewohnte Umgebung ihrer Musikschule verlassen und viele neue Mitstreiter kennenlernen, sorgen vor allem SMS-Lehrkräfte. Aber auch hier geht es über den Tellerrand hinaus und so begrüßt man als Gastdozent Peter Hackl von der Landkreismusikschule Erding und SMS-Absolventin Katharina Scharnagl, die nun als junge Musikpädagogin in Bamberg zu ihren musikalischen Wurzeln zurückkehrt. Bild: aks
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.