Pfadfinder des Stammes Graf Gebhard im Sommer-Zeltlager in Riedelhof - Thema Lummerland
Eine Insel mit fünf Zelten und Piraten

Die Wölflinge und Jungpfadfinder retteten die Lokomotive Molly aus den Händen der Piraten von der Wilden 13. Bild: hfz
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
17.08.2015
25
0
Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer, aus dem Lummerland sind in großer Gefahr vor der Wilden 13: Das stand in der Flaschenpost, die 15 Wölflinge und Jungpfadfinder während ihres Zeltlagers im Birgland erhielten. Es lief unter dem Titel "Lummerland - eine Insel mit fünf Zelten".

Mit dem Zug kam allerdings niemand ins Lummerland. Die älteren Pfadfinder radelten selbst, die kleineren ließen sich mit dem Auto bringen. Nach der Ankunft auf dem Riedelhofer Zeltplatz war aber erst mal Aufbau angesagt.

Sterne als Lösegeld

Am Morgen darauf trafen die Kinder auf Jim Knopf und Lukas, den Lokomotivführer. Diese glaubten, die Wilde 13 vor sich zu haben. Durch Geschicklichkeits- und Teamspiele mussten ihnen die Pfadfinder beweisen, dass sie nicht die Piraten der Wilden 13 sind. Am Abend benötigte Jim Knopf die Hilfe der Pfadfindergruppe: Seine geliebte Lokomotive Molly war am Nachmittag von den Piraten gestohlen worden. Die Piraten forderten Sterne als Lösegeld. Um Molly zurückzubekommen, erspielten die Kinder die benötigten 20 Sterne von Händlern in der Dunkelheit. Doch es versteckten sich auch Bösewichte im finsteren Wald, die den Kindern Lebensenergie und Sterne rauben wollten. Die drei Gruppen ließen sich davon aber nicht abschrecken und besorgten die Sterne, um Jim Knopf zu helfen.

Auf die Prüfungen des Pfadfinderlaufs am nächsten Tag hatten sich die Teilnehmer schon lange vorbereitet. Außer Liedern, der Pfadfindergeschichte und Knoten wurde auch Wissen über Erste Hilfe und Pflanzenkunde abgefragt.

Tracht und Halstuch

Am letzten Abend erhielten in einer Versprechensfeier die Nachwuchspfadfinder ihre Tracht und das Halstuch, die Älteren ein Abzeichen für ihr Wissen und Können. Zur endgültigen Rettung der Lokomotive Molly bauten die Pfadfinder am letzten Tag ein Schiff und holten die Lokomotive von der Pirateninsel.

Jim Knopf bedankte sich mit einem Essen und gemeinsam gestalteten T-Shirts als Erinnerung an Lummerland. Den letzten Nachmittag nutzten die Pfadfinder, um in Schwend Minigolf zu spielen und das gelungene Lager ausklingen zu lassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.