Pfeilgerade Richtung Gold

Mit einem großen und erfolgreichen Aufgebot starteten die Sulzbach-Rosenberger Bogenschützen bei den Landesmeisterschaften des Oberpfälzer Schützenbundes in Furth im Wald. Bild: mdh
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
31.01.2015
14
0

Mit Pfeil und Bogen sind sie ausgezogen - mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen kehrten sie zurück. Der Bogenschützenclub machte bei den Bayerischen Hallen-Meisterschaften fette Beute.

Eine ansehnliche Zahl von Meister- und Vizemeistertiteln heimsten die Aktiven des 1. Bogenschützenclubs Sulzbach-Rosenberg bei den Hallen-Landesmeisterschaften des Oberpfälzer Schützenbundes (OSB) in Furth im Wald ein. Landesmeisterin in der Jugendklasse wurde Leonie Kellner mit 496 Ringen. Ihre Vereinskollegin Samantha Gillig gewann hier die Silbermedaille und Romy Berger sicherte sich den 4. Platz.

In der Juniorenklasse gewann Theresa Seidl die Goldmedaille und in der Damenaltersklasse gehörte mit Mireille Sommer, Lydia Wiesneth und Maria Gruber das Siegerpodest nur den Schützinnen der Herzogstädter Bogenschützen. Den Meistertitel mit dem Coumpoundbogen in der Altersklasse sicherte sich Heinz Binder mit 558 Ringen. Überlegen mit 487 Ringen gewann Jonas Bogner in der Jugendklasse mit dem Blankbogen den Titel und knüpfte damit nahtlos an seine Erfolge vom Vorjahr an. Gute Leistungen mit 528 und 527 Ringen zeigten auch Michael Gradl und Christian Birner in der Schützenklasse und belegten damit den vierten und fünften Rang. Sandra Miller verfehlte mit 473 Ringen in der Schülerklasse A die Bronzemedaille nur um einen Ring. Vizemeister in der Schülerklasse B wurde mit 423 Ringen David Maler. Ebenfalls Silber gewann in der Juniorenklasse männlich Tobias Herrmann mit 504 Ringen.

Meistertitel gab es auch in der Mannschaftswertung Jugendklasse mit Leonie Kellner, Timo Englhard und Samantha Gillig, sowie bei den Damen mit Mireille Sommer, Lydia Wiesneth und Maria Gruber. Hinter ihren Konkurrenten aus Schwarzenfeld sicherten sich Michael Gradl, Christian Pirner und Lukas Konhäuser die Silbermedaille. Getrübt wurden diese Erfolge aber durch das ersatzgeschwächte Auftreten der 1. Mannschaft in der Bayernliga-Nord. Hier verloren die Sulzbach-Rosenberger am vierten und letzten Wettkampftag in Bayreuth alle sieben Matches und besiegelten damit den Abstieg aus dieser Klasse.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.