Pioniere der Selbsthilfe

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
16.10.2014
0
0
Die Amberger AOK-Direktion in der Raigeringer Straße 18 wird am Samstag, 18. Oktober, Gastgeber eines Fachvortrags anlässlich des 30-jährigen Bestehens der hiesigen Diabetes-Selbsthilfegruppe sein. Um 14 Uhr spricht dort bei freiem Eintritt die Fachberaterin Veronika Martin über "Diabetes mellitus - Tabletten, Insulin und vieles mehr. Ein Querschnitt durch die gesamte Diabetes-Medikation". Sie steht den Zuhörern anschließend auch für Fragen zur Verfügung.

Danach blickt Karl-Heinz Stupka, kommissarischer Vorsitzender des Regionalverbands Oberpfalz Nord im Diabetikerbund Bayern, auf die Geschichte der hiesigen Selbsthilfegruppe zurück. Ihr Gründer Gerd Kamm war über viele Jahre hinweg Dreh- und Angelpunkt dieser Initiative. Die Jubiläumsveranstaltung möchte diese Lebensleistung entsprechend würdigen.

Denn die Anfänge waren recht bescheiden und gingen 1984 schließlich aus einer Aufklärungsveranstaltung von Mitgliedern des Diabetikerbundes und des Klinikums München-Schwabing hervor.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.