Polizist schnappt zwei Ladendiebe in Neukirchen am Bahnhof - Alte Bekannte
Festnahme auch nach Feierabend

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
05.12.2014
0
0
Mit dem kriminalistischen Spürsinn eines 54-jährigen Polizeibeamten aus Neukirchen hatten zwei Ladendiebe osteuropäischer Nationalität wohl nicht gerechnet.

Sie nahmen am Mittwoch gegen 13.30 Uhr in einem Selbstbedienungsladen in der Hauptstraße die Geschäftsbezeichnung allzu wörtlich und verstauten Spirituosen und Genussmittel im Gesamtwert von 83 Euro in einem Rucksack. Anschließend verließen sie das Geschäft, ohne die Ware bezahlt zu haben.

Auf dem Heimweg von der Arbeit waren einem bei der Polizeiinspektion Hersbruck beschäftigten Beamten die beiden in seinem Dienstbereich wohnenden Männer in der Nähe des Neukirchener Supermarktes begegnet.

Flaschen fehlten

Weil dem Staatsdiener bekannt war, dass beide Personen in der Vergangenheit als professionelle Ladendiebe aufgetreten waren, suchte der Ordnungshüter die Geschäftsräume auf. Auf seine Nachfrage hin stellte das Verkaufspersonal fest, dass aus der Auslage tatsächlich einige Flaschen hochwertiger Spirituosen fehlten.

Sofort nahm der Beamte zu Fuß die Verfolgung nach den beiden Männern auf und konnte diese gegen 13.40 Uhr kurz vor dem Bahnhof stellen und vorläufig festnehmen.

Seine Kollegen von der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg übernahmen anschließend die beiden Ladendiebe, die zusätzlich auch noch wegen ausländerrechtlicher Verstöße angezeigt wurden.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.