Radler angefahren und geflüchtet- Zeugen gesucht
Unfall: Beide auf verbotenen Wegen

Lokales
Sulzbach-Rosenberg
07.11.2014
0
0
Leichte Verletzungen trug ein Radfahrer davon, nachdem er am Mittwochabend gegen 23.30 Uhr in der Bus-Sonderspur beim Kreisverkehr in der Neumarkter Straße eine unsanfte Begegnung mit einem Auto erfahren hatte.

Der 26-jährige Radler fuhr zunächst die Neumarkter Straße vom Autobahnzubringer kommend stadteinwärts Richtung Wilhelm-Sträubig-Straße. Wohl um sich das Umrunden des dortigen Kreisverkehrs zu sparen, wechselte der junge Mann kurzerhand auf die linke Straßenseite und bog dann trotz Einfahrtsverbot entgegen der Fahrtrichtung in die Bus-Sonderspur ein.

Hier kam ihm ein blauer Audi A4 entgegen - auch dieser auf verbotenem Pfad. Der Radfahrer wollte ausweichen, doch beide Fahrzeuge stießen zusammen. Während der 26-Jährige stürzte und sich Schürfverletzungen zuzog, setzte der Fahrer des Audi ohne anzuhalten seine Fahrt über die Neumarkter Straße in Richtung Autobahnzubringer fort.

Der leicht verletzte Radler begab sich zunächst selbst zur Behandlung ins Krankenhaus, so dass die Polizei erst nach Mitternacht von dem Unfallgeschehen erfuhr.

Die Beamten ermitteln nun gegen den bislang unbekannten Fahrer des blauen Audi A4 - wegen "Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort". Sein Wagen dürfte im vorderen rechten Bereich entsprechende "Kontaktspuren" aufweisen. Auch am Fahrrad entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben oder Hinweise auf den beteiligten Pkw geben können, werden gebeten, sich unter 09661/87 44-0 mit der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg in Verbindung zu setzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.