Ranzen gehört unter den Sitz

Polizeihauptkommissar Uwe Aulinger und die Buslotsen zeigten den jüngsten Schülern des Sonderpädagogischen Förderzentrums, wie man richtig in den Bus einsteigt. Bild: cog
Lokales
Sulzbach-Rosenberg
26.09.2015
1
0
Wie Unfälle an der Haltestelle und im Bus zu vermeiden sind, trainierten die Klassen 1, 1A und 1A/2 des Sonderpädagogischen Förderzentrums. Die Firma Bruckner stellte einen Bus als Übungsobjekt zur Verfügung.

Polizeihauptkommissar Uwe Aulinger, zuständig für Verkehrserziehung, warnte die Kinder davor, an der Haltestelle nicht herumzutoben: "Da kann leicht jemand unter die Räder kommen." Beim Einsteigen nimmt man den Schulranzen ab, verstaut ihn unter den Sitz und nimmt Platz. Das Ein- und Aussteigen übten die Kleinen mit den Buslotsen; älteren Schüler aus den Klassen 6 bis 9. Sie sind morgens und mittags an der Haltestelle präsent.

Zuletzt gab Aulinger noch einen wichtigen Tipp: "Ihr dürft nie vor oder hinter dem Bus über die Straße gehen! Dann können euch die Autofahrer nämlich nicht sehen. Das ist extrem gefährlich!"
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.